Jakob Vicari

Journalismus der Dinge

Strategien für den Journalismus 4.0

Praktischer Journalismus, Band 107

Wir leben in einer Welt der vernetzten Dinge. Doch was heißt das für den Journalismus? In seinem Buch Journalismus der Dinge. Strategien für den Journalismus 4.0 macht sich Dr. Jakob Vicari auf die Suche nach neuen Geschichten, Strategien und Prototypen für den Journalismus von Morgen. Der Journalismus der Dinge (Journalism of Things, JoT) erzählt Geschichten aus und mit dem Internet der Dinge. Ob Sensoren in Kühen oder Sprachassistenten, Nachrichtenmöbel oder Investigativ-Journalismus mit Fitnesstrackern: Erstmals versammelt ein Werk die neuen Herausforderungen für das Storytelling im Internet der Dinge. Der Journalismus der Dinge ist keine bloße Spielart des Datenjournalismus, es geht nicht allein um eine neue Form alter Ausspielgeräte oder ein neues Steuerungskonzept mit Sprache statt Knöpfen. Es geht um viel mehr. Das Internet der Dinge setzt an, den Journalismus zu verändern, wie einst das Internet den Journalismus verändert hat. Das Buch Journalismus der Dinge vereint die Analyse mit zahlreichen Beispielen für eigene Experimente.

AUTOREN / HERAUSGEBER

Jakob Vicari

Dr. Jakob Vicari, geb. 1981, ist Wissenschaftsjournalist und Freelance Creative Technologist. Er schreibt für Magazine und Tageszeitungen. Sein Arbeitsschwerpunkt liegt im Journalismus der Dinge: Für den WDR produzierte er das Sensorjournalismus-Projekt "Superkühe". Für die Sensorstory wurde er von der Jury des Medium-Magazins als Wissenschaftsjournalist des Jahres 2015 ausgezeichnet. Er erfand die Prototypen der sprechenden Kaffeetasse "Newsmug" und den Einkaufswagen "Storytrolley". Im Jahr 2018 hat er den Prototypen eines smarten Nachrichtenmöbels gebaut. Mit dem Start-up tactile.news entwickelt er journalistische Formate für ...


Journalismus der Dinge
  • 2019,
  • ca. 200 S., dt.
  • ISBN 978-3-7445-1960-1

  • 29,00 EUR
  • Dieser Titel erscheint am:
  • 30/10/2019

DOWNLOADS