Skip to content Skip to footer

Online-Journalismus für die Praxis

Fachwissen für Netzpublikationen

Zusätzliche Information

Größe 17 × 24 cm
Veröffentlicht

erscheint am 05.12.2024

Auflage

4., komplett überarbeitete Auflage

Verlag

Herbert von Halem Verlag

Seiten

360

Reihe

Praktischer Journalismus (AAXTD83)

Artikelnummer(n)

9783744520355

Formate

Buch

Bucheinband

Broschur

Downloads: Cover
Erscheint demnächst

„Online-Journalismus für die Praxis“ gibt Einsteiger*innen, aber auch Profis fundierte Tipps für das Publizieren auf Websites, Blogs und Social-Media-Plattformen. Es ist das Handbuch für den publizistischen Alltag mit Fachwissen für Netzpublikationen.

Das Buch unterstützt in einführenden Kapiteln beim Konzipieren der Webpräsenz. In weiteren Schritten werden Texte, Suchmaschinenoptimierung, Fotos, Darstellungsformen und Formate sowie Arbeitsweisen und Strategien in der Praxis behandelt. Dabei bezieht es den Einfluss der KI mit dem jetzigen Stand der Entwicklung ein.

Konkrete Tipps werden durch Forschungsergebnisse zu Nutzer*innenverhalten und Erfahrungen von Online-Redaktionen eingebunden. Zahlreiche Beispiele sorgen für Anschaulichkeit und Nachvollziehbarkeit der Hinweise. Eine reflektierte und fundierte journalistische Herangehensweise ist Grundlage dieses praktischen Handbuchs. Die 4. Auflage wurde grundlegend überarbeitet und stark erweitert.

Nea Matzen arbeitet als Dozentin für Online-Journalismus, Fachautorin und Redakteurin. Nach einem trimedialen Journalistikstudium gehörte sie zum Gründungsteam der Online-Redaktion der Tagesschau. Zu ihren journalistischen Schwerpunkten gehören crossmediale Erklärstücke fürs Fernsehen und Web. Sie gibt Seminare und hält Vorträge zu den Themen Multimediales Erzählen, Crossmediales Arbeiten, Texten und Prompten fürs Web, Social Media, Erklärstücke, Nachrichten, Berufsfeld Journalismus und Communications as a Profession. Zu diesem Themenfeld und zu digitalen Strategien berät sie Redaktionen. Für Netzwerk Recherche ist sie als Peer Supporter der Helpline für Journalist*innen regelmäßig im Einsatz.