Wilfried Köpke / Peter Stettner (Hrsg.)

Filmerbe

Non-fiktionale historische Bewegtbilder in Wissenschaft und Medienpraxis

Das Medium Film suggeriert Unmittelbarkeit und Wirklichkeitsnähe wie kein anderes Medium. Es lässt in einer Weise auf Ereignisse blicken, die der direkten, vormedialen Wahrnehmung sehr ähnlich ist. Im dokumentarischen Bereich schafft der Film das kompletteste Abbild von Vorgängen im Spektrum der Medien, es scheint Beweischarakter zu haben. Dies gilt auch, wenn es um die Thematisierung der Vergangenheit geht. So verwundert es nicht, dass historische Filmdokumente, meist eingeschnitten in Dokumentationen aller Art, Konjunktur haben. Dabei ist der Bedarf der modernen Mediengesellschaft nach immer ›neuen‹, das heißt noch nie gezeigten ›alten‹ Filmbildern groß. Das gilt in verstärktem Maße auch für lokales und regionales Filmmaterial und auch der Amateurfilm erfährt hier zunehmend Beachtung. Doch gerade die scheinbare Unmittelbarkeit und historische Verlässlichkeit alten Filmmaterials wirft — von der Archivierung bis zur Verwertung — Fragen auf, denen sich Wissenschaftler, Archivare, Journalisten in diesem Band stellen.

Pressestimmen:

“Ein Sammelband mit zwölf kompetenten Beiträgen zu einem nur wenig diskutierten Thema: Wie geht man mit historischem Filmmaterial dokumentarischer Art in Schule, Wissenschaft und den Medien richtig um? Und mindestens so wichtig: Wie lässt sich dieses Material für die Nachwelt sichern? Die Autoren, Teilnehmer eines Symposiums des Filminstituts Hannover im Mai 2017, behandeln die Fragen aus Sicht der historischen Wissenschaften, der Filmarchive, der Fernsehpublizistik.” Hamburger Flimmern, 25, Dezember 2018

AUTOREN / HERAUSGEBER

Wilfried Köpke

Wilfried Köpke lehrt als Professor für Journalistik (Schwerpunkt Kultur und Fernsehen) an der Hochschule Hannover. Zuvor studierte er Philosophie, Erwachsenenpädagogik, Theologie, Journalistik und Kuratieren in München, Frankfurt, Hannover und Berlin und ist seit 2002 als Redakteur, freier Journalist und Autor (u.a. ARTE, ARD, Die Zeit) tätig. ...


Peter Stettner

Peter Stettner, Studium der Germanistik, Politikwissenschaft und Geschichte. 1989 Gründungsmitglied der Gesellschaft für Filmstudien e.V., Schatzmeister und Geschäftsführer. Nach der Promotion (Einflussfaktoren auf die niedersächsische Filmwirtschaft nach 1945) wissenschaftlicher Mitarbeiter am Historischen Seminar der Universität Hannover. 1995 Leiter des Kulturarchivs der Hannoverschen Hochschulen, 2016 geschäftsführender Direktor des Filminstituts Hannover an der Hochschule Hannover. Forschungsarbeiten in den Bereichen Film als historische Quelle, Deutscher Nachkriegsfilm und regionalgeschichtliche Filmforschung. Kurator des Portals www.filmundgeschichte.de und der DVD-Edition Historische Hannover-Filme. ...


Filmerbe
  • 2018,
  • 244 S., 63 Abb., 3 Tab.,
  • Hardcover (Faden), 213 x 142 mm, dt.
  • ISBN 978-3-86962-295-8

  • 29,00 EUR
  • lieferbar
  • Lieferzeit: 3-4 Tage

EBOOK (PDF)

ISBN 9783869622965
24,99 EUR bestellen

DOWNLOADS