Skip to content Skip to footer

Verantwortung – Gerechtigkeit – Öffentlichkeit

Normative Perspektiven auf Kommunikation

39,00 

Zusätzliche Information

Größe 14,9 × 21,1 cm
Artikelnummer(n)

9783744510509, 9783744510523, 9783744510516

Veröffentlicht

07.03.2016

Auflage

1. Auflage

Formate

Buch, ePub, PDF

Verlag

Herbert von Halem Verlag

Seiten

430

Reihe

Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (AAXTD74)

Bucheinband

Broschur

Fragen nach und Debatten u¨ber Verantwortung und Gerechtigkeit in der Gesellschaft fallen in die Phase eines andauernden Wandels von O¨ffentlichkeiten, der maßgeblich durch die Digitalisierung gepra¨gt ist. Die teilweise disruptiven Vera¨nderungen fu¨hren dazu, dass normative Anspru¨che an (mediale) Kommunikation auf unterschiedlichen Ebenen neu ausgehandelt werden müssen. Dieser Band mit ausgewählten Beiträgen zur 60. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft in Darmstadt reflektiert aktuelle Entwicklungen im Journalismus, in den traditionellen Medien und auf den neuen Medienmärkten analytisch wie kritisch aus dem Blickwinkel von Ethik und Verantwortung.

Prof. Dr. Thomas Pleil lehrt Public Relations an der Hochschule Darmstadt.
Prof. Dr. Petra Werner ist Professorin für Journalistik, Geschäftsführende Direktorin des Instituts für Informationswissenschaft, Technische Hochschule Köln, und Mitglied im interdisziplinären Forschungsschwerpunkt „Digitale Technologien und Soziale Dienste“ (Schwerpunkte: redaktionelle Konzeptionen für digitale Medien, Usability, Nutzung und Rezeption digitaler Medien).
Prof. Dr. Lars Rinsdorf lehrt Journalistik an der Hochschule der Medien Stuttgart. Seine Forschungsschwerpunkte sind redaktionelles Management, journalistische Qualität und die Nutzung journalistischer Angebote. Er hat an der TH Dortmund Journalistik studiert und promoviert.
Klaus-Dieter Altmeppen, Prof. Dr., Professor für Journalistik an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Arbeitsschwerpunkte sind Journalismusforschung, Medienmanagement und -organisation, Medienökonomie, Unterhaltungsbeschaffung und -produktion.