Skip to content Skip to footer

Strukturen der Lebenswelt

79,00 

Zusätzliche Informationen

Größe 13,3 × 21,4 cm
Veröffentlicht

21.04.2020

Verlag

Herbert von Halem Verlag

Seiten

590

Reihe

Alfred Schütz Werkausgabe (AAXTD31)

Artikelnummer

9783744517416

Band IX der Alfred Schütz Werkausgabe (ASW) enthält eine kritische Edition seines unvollendeten Hauptwerks „Strukturen der Lebenswelt“.
Das Vorhaben einer abschließenden Darstellung seiner phänomenologisch fundierten Lebenswelttheorie konnte Alfred Schütz aufgrund seines frühen Todes nicht mehr vollenden. Die im Laufe seines letzten Lebensjahres für diese geplante systematische Ausarbeitung hinterlassene Kompositionspartitur sowie die Skizzen zu ihrer Ausarbeitung in fünf Notizbüchern bilden die Textgrundlage der erstmaligen kritischen Edition dieser Materialien.
Mit der Veröffentlichung des Bandes IX der ASW werden diese nachgelassenen Materialien nunmehr in kommentierter, korrigierter und kritisch-edierter Fassung erneut zugänglich gemacht. Im Unterschied zu der von Thomas Luckmann vorgelegten Ausarbeitung dokumentiert die vorliegende Ausgabe die ursprüngliche Binnenarchitektur des geplanten Hauptwerkes sowie die zahlreichen Querverweise von Schütz auf seine publizierten Arbeiten.

Mehr zur Alfred Schütz Werkausgabe (ASW) unter https://www.halem-verlag.de/alfred-schuetz-werkausgabe/

Alfred Schütz (*13.04.1899 in Wien, †20.05.1959 in New York) studierte in Wien Rechts- und Staatswissenschaften und arbeitete dann bald leitend für verschiedene Banken. 1932 veröffentlichte er »Der sinnhafte Aufbau der sozialen Welt«. 1938/39 emigrierte Schütz über Paris nach New York, wo er weiterhin für ein Wiener Bankhaus arbeitete. Ab 1944 lehrte er an der New School of Social Research, veröffentlichte sozialwissenschaftliche Aufsätze und arbeitete an den »Strukturen der Lebenswelt«.
Martin Endreß, Dr. phil., seit 2010 Professor für Allgemeine Soziologie an der Universität Trier; Editor-in-Chief von Human Studies; Mithrsg. von Zyklos. Jahrbuch für Theorie und Geschichte der Soziologie und der Buchreihe Studies on Valuation and Evaluation. Arbeits- und Forschungsschwerpunkte: Soziologische Theorie, Wissenssoziologie, Politische Soziologie, Soziologie des Vertrauens, Soziologie von Resilienz.
Sebastian Klimasch ist Doktorand und wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Allgemeine Soziologie der Universität Trier.