Skip to content Skip to footer

Regeln für die große Freiheit

Wie viel Jugendschutz verträgt das Internet?

24,00 

Zusätzliche Informationen

Größe 21 × 297 cm
Veröffentlicht

2011

Auflage

1., 4/2011, 15. Jg.

Publisher

Herbert von Halem Verlag

Seiten

124

Reihen

tv diskurs. Verantwortung in audiovisuellen Medien (AAXTD30)

Nicht vorrätig

Beschreibung

Beiträge des Titelthemas:

Joachim von Gottberg im Gespräch mit Martin Stadelmaier: Diskussion um einen modernen Jugendmedienschutz. Bedenken werden ernst genommen

Wolf-Dieter Ring: Die Position der KJM: ‘Das Scheitern als Chance begreifen’

Katja Lange/Otto Vollmers: Die Position der FSM: ‘Alterskennzeichnung von Inhalten und ihre Auslesbarkeit durch Jugendschutzprogramme’

Joachim von Gottberg im Gespräch mit Mr. Topf alias Christian Scholz: Unwirksam und überflüssig. Filtersysteme im Internet können Erziehung nicht erSetzen

Jürgen Ertelt/Alvar Freude: Die Position von AK Zensur: ‘Oberstes Gebot – Medienkompetenz fördern’

Joachim von Gottberg im Gespräch mit Tabea Rössner: Ausreichend testen und breit diskutieren. Der gescheiterte Entwurf ging an der Öffentlichkeit und den Parlamenten vorbei

Joachim von Gottberg im Gespräch mit Thomas Jarzombek: Realitäten anerkennen. Technische Lösungen allein können Jugendschutz im Netz nicht gewährleisten

Joachim von Gottberg im Gespräch mit Wim Bekkers: Der öffentliche Druck fehlt. Das NICAM ist rechtlich nicht für das Internet zuständig

Klaus-Dieter Felsmann: Bakunin und mein Nachbar, der Schmied