Versammeltes journalistisches Fachwissen

Mitglieder des DFJV zu Gast im Herbert von Halem Verlag

Versammeltes journalistisches Fachwissen

Erstmals fand das diesjährige Regionaltreffen der Mitglieder des Deutschen Fachjournalisten-Verbandes (DFJV) aus NRW am 14. Januar in den Räumen des Herbert von Halem Verlages in Köln statt. Es ermöglichte ein gegenseitiges Kennenlernen und lud zu einem Gedankenaustausch ein.

Nach einer Begrüßung durch den Verleger und die DFJV-Organisatoren Detlev Schürmann und Judith Amman stellte Herbert von Halem den Verlag in einem Kurzbeitrag vor. Die 20-jährige Verlagsgeschichte ist gekennzeichnet durch ständige Erweiterungen des Verlagsprogramms und fand 2017 ihren bisherigen Höhepunkt in der Übernahme großer Programmteile der Konstanzer UVK Verlagsgesellschaft. Darunter befinden sich u.a. die in der Medienpraxis bekannten Fachbuchreihen “Praktischer Journalismus” und “PR Praxis”, die gepflegt und weiterentwickelt werden.

Herbert von Halem ging auch auf die allgemeine Bedeutung von Verlagen ein. In einer Zeit, in der Autorinnen und Autoren ihre Manuskripte zunehmend selbst publizieren können, stellt sich manchem die Frage, wofür es eigentlich noch Verlage brauche. Halem hob hier den Mehrwert hervor, den Verlage generieren, sei es durch das Lektorat, die Gestaltung oder das Marketing. Und dass sie einfach als Ansprechpartner für Ideen, Rückfragen oder Sorgen der Autorinnen und Autoren da seien.

Die hohen Qualitätsmaßstäbe, die der Halem Verlag seit Jahren setzt, seien in der Medienpraxis und der Scientific Community hoch geschätzt und der richtige Weg in die Zukunft. Auch in den neuen Medien sei der Verlag – etwa mit der Online-Edition der Journalistik. Zeitschrift für Journalismusforschung oder dem Online-Fachwörterbuch Journalistikon – gut aufgestellt.

Im Anschluss an den Vortrag fand bei Suppe, Käse und Wein ein reger Austausch zwischen Verlagsmitarbeitern und DFJV-Mitgliedern statt. Herbert von Halem beantwortete Fragen zu seinem Vortrag und die anwesenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Halem Verlags informierten über einzelne Publikationen des Verlags.