Ralf Spiller / Hans Scheurer (Hrsg.)

Public Relations Case Studies

Fallbeispiele aus der Praxis

PR Praxis, Band 22

Wie sollte ein Start-Up-Unternehmen in einem gesättigten Markt kommunizieren? Wie baut man Akzeptanz für eine unbekannte Technik auf? Wie müssen Mitarbeiter bei komplexen Veränderungsprozessen angesprochen werden?

Anhand von 23 realen Fallbeschreibungen gibt der Band einen aktuellen Einblick in die Praxis der Public Relations. Die Beiträge decken ein breites Spektrum an Aufgabenstellungen innerhalb der PR ab. Sie reichen von gängigen Themen wie interner Kommunikation, Produkt-PR und Kampagnen bis zu speziellen Themen wie Change Communication, Corporate Social Responsibility und Lobbying.

Alle Fälle behandeln aktuelle relevante Fragestellungen für PR-Profis. Die einheitliche Strukturierung der Fallbeispiele erleichtert dem Leser nicht nur die Orientierung, sie macht auch Lösungsansätze und Ergebnisse vergleichbar. Im Gegensatz zu anderen Case-Study-Books decken die Autoren auch die Schwächen und Probleme auf, die bei der Umsetzung auftraten.

Das Buch entstand auf Initiative der PR-Professoren der Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation, einer privaten Fachhochschule mit fünf Standorten in Deutschland. Die Mehrzahl der Autoren sind Professoren oder Dozenten der Hochschule und verbinden Theorie und Praxiserfahrung.

AUTOREN / HERAUSGEBER

Hans Scheurer

Hans Scheurer ist Professor für Kommunikationsmanagement und Public Relations an der Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation in Köln. ...


Ralf Spiller

Ralf Spiller ist Professor für Kommunikationsmanagement an der Macromedia Hochschule  in Köln. Er fungiert dort als Head of Graduate School und Vice Head Media School (Journalismus). Zahlreiche Veröffentlichungen zu PR, Journalismus, Social Media. ...


Public Relations Case Studies
  • 2010
  • 280 S., 75 Abb., dt.
  • flexibler Einband, 210 x 148 mm
  • ISBN 978-3-7445-0255-9

  • 29,99 EUR
  • lieferbar

DOWNLOADS

0 Kommentare

Sie können einen ersten Kommentar hinterlassen.
 
 

Bitte senden Sie uns Ihren Kommentar zu