REMOTEWORDS (Hrsg.)

Orbitale Irritationen

edition KHM, Band 2

 

Nominiert für “Das schönste Deutsche Buch 2019” von der Stiftung Buchkunst

→ Nominiert für den “German Design Award 2020” vom Rat für Formgebung

 

 

Am 24. April 2008 beschrifteten Achim Mohné und Uta Kopp das erste Dach für ihr Langzeitprojekt REMOTEWORDS auf dem Fuhrwerkswaage Kunstraum in Köln. Die dafür in Zusammenarbeit mit Kurator Jochen Heufelder entwickelte Botschaft IN ART WE TRUST ist seitdem aus der Luft zu lesen. Nur wenige Zeit später aktualisierte der Satellitennavigationsgigant Google Earth seine Bilddaten für  die GPS Koordinaten 50°51’50.6″N 7°00’15.3″E und die analog nach oben gesandte Botschaft schrieb sich für immer in die digitale Oberfläche des virtuellen Globus ein. Dieser ersten Botschaft folgten viele weitere auf der ganzen Welt, die immer in Zusammenarbeit mit Kuratoren und Schriftstellern für einen jeweiligen Ort entwickelt wurden. REMOTEWORDS ‚hackte‘ diesen und andere virtuelle Globen mit Klaus Staecks Botschaft OFF LIMITS FOR GOOGLE, das Kunstimuuseum in Tallin mit CLICK HERE>, oder gar in Zusammenarbeit mit Peter Weibel den gesamten realen Erdball über fünf Kontinente gestreckt mit ONE EARTH UNITES MANY WORLDS.Der 10. Jahrestag des interdisziplinären Projekts wurde zum Anlass dieser umfassenden Publikation. Sie versammelt essayistische Aufsätze von Autoren, die mit REMOTEWORDS zusammengearbeitet haben, das Projekt unterstützen, inspirierten und erweiterten. Die eigens für diese Publikation verfassten Texte von namhaften Autoren und Wissenschaftlern wie Siegfried Zielinski, Hans Ulrich Reck oder Sabine Fabo befassen sich mit Themen von Digitalität und Kunst, die sich aus dem Inhaltsspektrum von REMOTEWORDS ergeben. Wie das Langzeitprojekt selbst, untersuchen sie unter anderem Autorenschaft, Schriftzeichen oder den Blick von oben an der Schnittstelle von Fotografie, Kunst, Literatur, Internetkultur und mobiler Navigations- und Kommunikationstechnologie.

Ergänzt werden diese Texte mit Bildmaterial der bisher 34 realisierten Einschreibungen. Zu den Autoren des Bandes gehören: Prof. Dr. Hans Ulrich Reck (KHM Köln), Siegfried Zielinski (HfG Karlsruhe), Prof. Dr. Sabine Fabo (FH Design Aachen), Tanja Dückers (Berlin), Clemens Krümmel (ehem. Texte zur Kunst), Klaus Theweleit, Christoph Asendorf und Klaus Staeck.

WEITERE INFORMATIONEN ZU REMOTEWORDS

Den Internetauftritt des Kunstprojekts finden Sie unter http://www.remotewords.net. Wenn Sie nicht selbst durch das Buch blättern, sondern dabei zusehen wollen: ein kleiner Film macht es möglich.

Die einzigartige Gestaltung des Buches hat dem Projekt im Jahr 2019 anerkennungswürdige Nominierungen und Auszeichnungen erbracht. So ist das Buch von der Stiftung Buchkunst in der ersten Runde (Preselection) der Kategorie “Kunstbücher, Fotobücher, Ausstellungskataloge“ zu den „Schönsten Deutschen Büchern 2019“ gewählt worden.
Aufgrund seines innovativen Designs wurde das Projekt ebenfalls vom Rat für Formgebung für die Teilnahme am German Design Award nominiert und vom Herbert von Halem Verlag ins Rennen um den International Creative Media Award, der das beste zeitgenössische grafische Design im Bereich „Bücher“ auszeichnet, geschickt.

AUTOREN / HERAUSGEBER

REMOTEWORDS

REMOTEWORDS wurde 2007 in Köln von Achim Mohné und Uta Kopp (Foto) als interdisziplinäres Projekt zwischen Kunst, Literatur, Design, Internetkultur und Navigationstechnologie gegründet. Als künstlerisches Langzeitprojekt verbreitet REMOTEWORDS Nachrichten, die in Zusammenarbeit mit Autoren und Institutionen entwickelt werden und durch virtuelle Globen wie Google Earth oder Apple Maps weltweit einsehbar sind. Seit 2008 wurden auf 35 Gebäuden Botschaften installiert. Dazu gehören unter anderem die UdK Berlin (Autor Prof. Dr. Siegfried Zielinski), die AdK Berlin (Autor Klaus Staeck), das H3K in ...


Orbitale Irritationen
  • 2018,
  • 316 S., 102 Abb., Schw. Broschur,
  • offene Fadenheftung, 240 x 168 mm, dt./engl.
  • ISBN 978-3-86962-302-3

  • 39,80 EUR
  • lieferbar
  • Lieferzeit: 3-4 Tage

DOWNLOADS