Helmut Staubmann

Ästhetik – Aisthetik – Emotionen

Soziologische Essays

Theorie und Methode, Band 45

Das Leitmotiv des Bandes ist es, die sinnlich-körperliche und ästhetische Konstitution des Menschen als fundamentale »soziale Tatsache« zu behandeln.

Im Zentrum stehen die Auseinandersetzung mit klassischen Entwürfen zu einer soziologischen Ästhetik bei Simmel, Kracauer und Adorno sowie das Bemühen, die handlungs- und systemtheoretischen Grundlagentheorien von Parsons, Geertz und Luhmann für den ästhetischen Diskurs zu erschließen. Im Kontext dieser Fragen nach Schönheit, Sinnlichkeit und Emotionalität erweist sich die Notwendigkeit einer grundlegenden Neuorientierung in basalen Annahmen der Soziologie.

AUTOREN / HERAUSGEBER

Helmut Staubmann

Helmut Staubmann ist Professor für Soziologische Theorie und Kultursoziologie und Dekan der Fakultät für Soziale und Politische Wissenschaften an der Universität Innsbruck. Zu seinen Arbeitsschwerpunkten zählt die Soziologische Ästhetik. Nähere Informationen und Kontakt: www.Helmut-Staubmann.info ...


Ästhetik – Aisthetik – Emotionen
  • 2008
  • 154 S., dt.
  • flexibler Einband, 220 x 145 mm
  • ISBN 978-3-7445-0027-2

  • 24,00 EUR
  • lieferbar

DOWNLOADS

0 Kommentare

Sie können einen ersten Kommentar hinterlassen.
 
 

Bitte senden Sie uns Ihren Kommentar zu