Clemens Schwender / Daniela Schlütz / Guido Zurstiege (Hrsg.)

Werbung im sozialen Wandel

Werbung setzt Themen, prägt Moden und Stile, sie macht Produkte und Botschaften zum ›Talk of the town‹. Zugleich synchronisiert sich die Werbung mit dem Zeitgeist, dem Geschmack und den Vorlieben ihrer Zielgruppen. Um anzukommen kopiert, montiert, recyclet sie alles, was bereits gefällt. Werbung ist daher zugleich Motor und Seismograph des gesellschaftlichen Wandels. Dieser äußert sich im demographischen Wandel, im Wandel des Geschlechterarrangements, im kulturellen und im technologischen Wandel. Dabei sind historische Veränderungen zu betrachten und die veränderte Rolle der emotionalen Ansprache. Die Praxis der Werbung wie deren theoretische Betrachtung muss mit den Änderungen Schritt halten. Das ist das Ziel der Beiträge in dem Band Werbung im sozialen Wandel.

INHALTSVERZEICHNIS VON WERBUNG IM SOZIALEN WANDEL

Clemens Schwender / Daniela Schlütz / Guido Zurstiege
Werbung im sozialen Wandel – Zur Einführung in den Band

I. Historische Entwicklung

Daniela Schlütz / Kira Drabner / Helmut Scherer
50 Jahre Kinder in der Werbung – Eine Inhaltsanalyse der Darstellung von Mädchen 
und Jungen in Anzeigen der Brigitte

Stephan Meyer-Brehm
Nivea hüben, Florena drüben – Markenentwicklung in zwei gesellschaftlichen Systemen

Daniela Schlütz / Jannis Meseke / Kristina Vortmann
Das Berufsfeld Werbung im Wandel der Zeit – 
Eine Stellenanzeigenanalyse der w&v von 1994 bis 2012

Jörg Tropp
Folgen des medialen Wandels für die Werbeforschung

Brigitte Gaiser / Simone Huck-Sandhu / Manuel Kuhn / Marie-Therese Pfisterer / Frederic Vuillermin
Alles online, oder was?
Entwicklungen und Trends in der Werbung – Ergebnisse einer empirischen Studie

II. Technologischer und inhaltlicher Wandel

Irmgard Wetzstein
Automatische Social Media Monitoring Tools: 
Nutzen, Möglichkeiten, Potenziale und Grenzen für Kampagnenplanungen und -evaluierungen

Clemens Schwender
Werbung und Emotionen

Sascha Demarmels / Jürg Schwarz / Dorothea Schaffner / Roger Wehrli
Nachhaltigkeit für die Allgemeinheit: 
Eine Frage von Emotionalität und Rationalität?

III. Sich wandelnde Zielgruppen

Bastian Dinter / Sven Pagel
Bewegte Bilder sagen mehr als Worte – Eine empirische Untersuchung zur Effektivität und Effizienz von Bewegtbildkommunikation bei jüngeren und älteren Onlinern

Andreas Baetzgen
Nicht schwarz, nicht weiß: 
Die Akzeptanz der Werbung im sozialen und medialen Wandel

Eric-Jan Krausch
Die Wahrnehmung von Online-Werbung bei internetaffinen Zielgruppen – Eine Eye-Tracking-Studie

Nadja Maucher / Burkard Michel / Sibel Ulucinar
Diversity-Advertising. 
Differenzierte Zielgruppen, differenzierte Ansprache?

Guido Zurstiege / Tino Meitz / Alexander Ort
»So ashamed« –
Die kommunikative Rekontextualisierung einer provokanten Kampagne gegen Adipositas bei Kindern und Jugendlichen

IV. Theoretische Perspektiven

Nils S. Borchers
Unterhält die Werbung? – Ein Plädoyer für ein Mehr an analytischer Präzision in der Werbeforschung

Nils S. Borchers
Werbung und gesellschaftliche Wirklichkeit. 
Welche Rückschlüsse lässt die Beobachtung werblicher Darstellungen zu?

Benedikt Spangardt / Holger Schramm
Unternehmenswerbung: Eine Werbeform im Wandel. 
Versuch einer Definition und Thesen zu aktuellen Herausforderungen

Matthias Welker
Werbung als Instrument der Kopplung zwischen sozialen und psychischen Systemen über semantische Netzwerke

AUTOREN / HERAUSGEBER

Daniela Schlütz

Daniela Schlütz, Dr. phil., Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Journalistik und Kommunikationsforschung (IJK) der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover (HMTMH). Geboren 1968 in Bremen. 1988-1991: Ausbildung zur Werbekauffrau bei der Werbeagentur Grey, Düsseldorf, mit anschließender Tätigkeit in der Strategischen Planung. 1991-1996: Studium "Medienmanagement (Angewandte Medienwissenschaft)" am Institut für Journalistik und Kommunikationsforschung (IJK), Hannover. 1996-1997: Studium "MSc Media and Communications" an der London School of Economics and Political Science. 1998-2000: Projektmitarbeiterin im DFG-Projekt "Tempo-Rhythmus-Kontrast" an der Universität Osnabrück. 1999-2004 wissenschaftliche ...


Clemens Schwender

Clemens Schwender, Prof. Dr., Studium der Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaft mit Schwerpunkt Medienwissenschaft, Philosophie und Psychologie an der TU Berlin. Professur für Medienpsychologie an der Hochschule der populären Künste in Berlin. Forschungsschwerpunkte u. a. visuelle Kommunikation, Altersbilder in den Medien und Mediennutzung durch ältere Erwachsene, Technische Dokumentation, Mediengeschichte, Werbung, Feldpost, Medien und Emotionen. ...


Guido Zurstiege

Guido Zurstiege, geb. 1968, Dr. phil. Professor für Medienwissenschaft, Lehrstuhl für Empirische Medienforschung an der Universität Tübingen, Vice Chair der Temporary Working Group on Advertising Research der European Communication Research and Education Association (ECREA), Mitglied der International Communication Association (ICA). Arbeitsschwerpunkte: Werbung, Unternehmenskommunikation, strategische Kommunikation, Gesundheitskommunikation, Rezeptions- und Wirkungsforschung. ...


BEITRÄGER

Andreas Baetzgen, Nils S. Borchers, Sascha Demarmels, Bastian Dinter, Kira Drabner, Brigitte Gaiser, Simone Huck-Sandhu, Eric-Jan Krausch, Manuel Kuhn, Nadja Maucher, Tino G. K. Meitz, Jannis Meseke, Stephan Meyer-Brehm, Burkhard Michel, Alexander Ort, Sven Pagel, Marie-Therese Pfisterer, Dorothea Schaffner, Helmut Scherer, Daniela Schlütz, Holger Schramm, Jörg Schwarz, Clemens Schwender, Benedikt Spangardt, Jörg Tropp, Sibel Ulucinar, Kristina Vortmann, Frederic Vuillermin, Roger Wehrli, Matthias Welker, Thomas A. Wetzstein und Guido Zurstiege

Werbung im sozialen Wandel
  • 2014
  • 288 S., 22 Abb., 14 Tab.,
  • Broschur, 213 x 142 mm, dt.
  • ISBN 978-3-86962-102-9

  • 29,50 EUR
  • lieferbar

EBOOK (PDF)

ISBN 9783869621357
24,99 EUR bestellen

DOWNLOADS

NEWS, Artikel, Berichte

0 Kommentare

Sie können einen ersten Kommentar hinterlassen.
 
 

Bitte senden Sie uns Ihren Kommentar zu