Daniel Chmielewski

Lokale Leser. Lokale Nutzer

Informationsinteressen und Ortsbindung im Vergleich. Eine crossmediale Fallstudie

Lokale Tageszeitungen haben ein Problem: Ihre Reichweite schwindet. Auch im Internet haben deutsche Lokalverlage zurzeit einen schweren Stand. Die Ursachen liegen nicht nur auf der Seite der Anbieter. Daniel Chmielewski belegt, wie wichtig Ortsbindung für das Interesse an lokalen Inhalten ist. Anhand einer empirischen Studie unter 3000 Lesern und Nutzern der Ruhr Nachrichten stellt er den Zusammenhang zwischen der Lust an der lokalen Information und dem Sinn für die eigene „Heimat“ dar. Chmielewski weist raumbezogenen Erkläransätzen für die Reichweitenentwicklung von Lokalmedien damit eine Bedeutung zu, die bisher ignoriert, unterschätzt oder weitgehend belegfrei als selbstverständlich angenommen wurde. Fraglos beeinflussen gesellschaftliche Megatrends wie Globalisierung oder Mobilisierung die Ortsbindung von Menschen – und mit ihr, so die Studie, das Bedürfnis nach ortsgebundener Information.

AUTOREN / HERAUSGEBER

Daniel Chmielewski

Daniel Chmielewski, geboren 1979 in Berlin, studierte Journalistik an der Universität Dortmund (Dipl.-Journ.) sowie Geschichte, Wirtschaft und Politik an der Ruhr-Universität Bochum (M.A.). Während des Studiums arbeitete er als freier Journalist für verschiedene Medien. Nach dem Studium war er ab 2005 Nachrichtenredakteur im Verlag Lensing-Wolff (u.a. Ruhr Nachrichten, Münstersche Zeitung). Im Jahr 2009 wechselte er als Projektredakteur in die Chefredaktion. Seit 2011 arbeitet er in der Geschäftsleitung des Verlags. ...


Lokale Leser. Lokale Nutzer
  • 2011
  • 218 S., 25 Abb., 54 Tab., dt.
  • Broschur, 213 x 142 mm
  • ISBN 978-3-86962-033-6

  • 28,00 EUR
  • lieferbar

DOWNLOADS


0 Kommentare

Sie können einen ersten Kommentar hinterlassen.
 
 

Bitte senden Sie uns Ihren Kommentar zu