Skip to content Skip to footer

Zwischen Medicus und GZSZ: Wie geht kreative Führung?

Digitales Kölner Mediengespräch am 23. Februar 2021

Einladung zu einem Gespräch mit Wolf Bauer und Torsten Zarges

Zwischen Medicus und  GZSZ. Wie geht kreative Führung?

am 23. Februar um 19 Uhr.
Dieses Kölner Mediengespräch wird im Streaming über Zoom durchgeführt.

Vom Privat-TV-Urknall bis zur digitalen Transformation: 27 Jahre lang hat Wolf Bauer als CEO der UFA Geschichten auf verschiedensten Plattformen erzählt und damit Mediengeschichte geschrieben. Kein anderer deutscher Produzent hat einen Konzern vergleichbarer Größe über einen so langen Zeitraum gelenkt. Die Herausforderung, in diesem ständigen Wandel Erfolgsstrategien für das Innovations- und Talentmanagement zu definieren und umzusetzen, weist über den Kern der Film- und Fernsehproduktion weit hinaus.

Wolf Bauer wird im Gespräch mit Torsten Zarges seinen Erfahrungsschatz aus drei Dekaden kreativer Unternehmensführung teilen und die Zuschauer mit hinter die Kulissen wegweisender Produktionen wie Gute Zeiten, schlechte Zeiten, Deutschland sucht den Superstar oder die Didi-Hallervorden-Filme der 1980er-Jahre nehmen. Es wird von Höhen und Tiefen, von Triumphen und Enttäuschungen und von schicksalhaften Begegnungen mit Persönlichkeiten wie James Cameron, Noah Gordon, Catherine Zeta-Jones oder Dieter Bohlen die Rede sein.

Wolf Bauer wird das permanente Spannungsfeld zwischen Kreativität und wirtschaftlichem Erfolg ausleuchten und Denkanstöße für gegenwärtige und künftige Führungskräfte der Kultur- und Kreativwirtschaft geben.

Durch den Abend führt Verleger Herbert von Halem.

Anmeldung: Wir bitten um Anmeldung per E-Mail an anmeldung@koelner-mediengespraeche.de. Den Teilnahmelink senden wir Ihnen kurz vor der Veranstaltung zu.