Holger Wormer / Sascha Karberg

Wissen

Basiswissen für die Medienpraxis

Journalismus Bibliothek, 10

Wissenschaftsjournalismus stellt die Massenmedien bis heute vor große Herausforderungen, denn Themen aus Wissenschaft, Medizin und Technik gelten als ebenso populär wie schwierig. Der Band Wissen aus der Journalismus Bibliothek gibt einen praxisorientierten Überblick über das Feld, zeigt die Unterschiede der medialen Berichterstattung über Forschung in Wissenschafts- und anderen Ressorts auf, thematisiert spezielle Methoden der Recherche und Vermittlung ebenso wie besondere Berichterstattungsfelder – von der Medizin bis zur Ernährung – und präsentiert wichtige Akteure und Formate aus Wissenschaft und Medien. Einer historischen Einordnung des Ressorts stellen die Autoren einen Ausblick auf mögliche Perspektiven des Wissenschaftsjournalismus im Zeitalter der >neuen< Medien gegenüber. Praktische Tipps zu Studiengängen, Stipendienprogrammen und anderen Ausbildungswegen für Quereinsteiger aus der Wissenschaft ebenso wie für Neueinsteiger runden das Buch ab.

PRESSEBERICHTERSTATTUNG

“Das Resümee:
– Der Titel widmet sich hauptsächlich den Eigenarten und besonderen Merkmalen des Wissenschaftsjournalismus.
– Der thematisch breit angelegte Band vermittelt u.a. unterschiedliche wissenschaftsjournalistische Ausprägungsformen, spezifische Vorgehens- und Herangehensweisen der praktischen Arbeit sowie das was den Wissenschaftsjournalismus bestimmt und von anderen journalistischen Arbeitsfeldern unterscheidet.
– Die Veröffentlichung ist angereichert durch verschiedene Experten-Interviews und Gastbeiträge.
– Einerseits werden substanzielle Aspekte zum Kern des Wissenschaftsjournalismus aufgegriffen und andererseits vielfältige Fragen der praktischen Arbeit erörtert.
– Wertvoll für die praktische Arbeit sind die verschiedenen Checklisten, z. B. 5-Minuten-Check von Studien und Experten, Infokästen heben Wesentliches hervor. Die Zahl der Abbildungen ist begrenzt.
– Das Buch erscheint im handlichen Taschenbuchformat, was sich z. B. auch auf die Lesbarkeit von Abbildungen auswirken kann.
– Insgesamt eine angemessene und sehr brauchbare Darstellung und Vermittlung wissenschaftsjournalistischer Themen.”
(Florian Beißwanger, Newsletter Deutscher Fachjournalisten Verband, 10.10.2019)

AUTOREN / HERAUSGEBER

Holger Wormer

Holger Wormer, Jahrgang 1969, ist seit 2004 als Professor für Wissenschaftsjournalismus am Institut für Journalistik der Technischen Universität Dortmund in der Forschung, Lehre und Weiterbildung von Journalisten engagiert. Zuvor war er von 1996 an fast neun Jahre lang Wissenschafts- und Medizinredakteur der Süddeutschen Zeitung. Daneben hat er über zwei Jahrzehnte hinweg Erfahrungen als freier Journalist in verschiedensten Medien gesammelt (u.a. Rheinische Post, Deutsche Presse-Agentur (dpa), P.M.-Magazin, seit 2007 bis heute WDR-Hörfunk). Er ist Autor sowie Herausgeber zahlreicher Bücher; studiert hat ...


Sascha Karberg

Sascha Karberg, Jahrgang 1969, ist Verantwortlicher Redakteur im Ressort Wissen & Forschen des Berliner Tagesspiegel. Zuvor arbeitete er viele Jahre als freier Wissenschaftsjournalist und schrieb über die Erforschung des Lebens und wie Bio- und Gentechnik unsere Gesellschaft verändern. Nach Biologie-Studium und Forschungstätigkeit in der Entwicklungsgenetik absolvierte er den Studiengang Wissenschaftsjournalismus der Freien Universität Berlin und gründete das Journalistenbüro „Schnittstelle“, ein Netzwerk freier Wissenschaftsjournalisten. Karbergs Texte erschienen u.a. in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung, Financial Times Deutschland, ZeitWissen, bild der wissenschaft, Spektrum ...


Wissen
  • 2019
  • 276 S., 29 Abb., Broschur m. Klappe, 190 x 120 mm
  • ISBN 978-3-86962-024-4

  • 18,50 EUR
  • lieferbar

0 Kommentare

Sie können einen ersten Kommentar hinterlassen.
 
 

Bitte senden Sie uns Ihren Kommentar zu