Posts tagged 'PR'

19. Juli 2018

Claudia Mast – 5. März 1952

Stationen Geboren in Sigmarszell. 1971 Studium in München (Kommunikationswissenschaft, Politikwissenschaft, Romanistik). Freie Journalistin und Hospitantin (Allgäuer Zeitung und Lindauer Zeitung). 1974/75 Mitglied der 13. Lehrredaktion der Deutschen Journalistenschule in München. Arbeit in Presse und Rundfunk. Ab 1976 Lehrbeauftragte am Institut in München. 1979 Abteilungsleiterin bei Siemens. 1982 Vorlesungen an der Universität Zürich. 1978 Promotion, 1986 Habilitation (LMU München). 1988 Berufung nach Stuttgart-Hohenheim (Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaft und Journalistik). 1998 Geschäftsführerin der Gesellschaft für Strategisches Kommunikationsmanagement in München. 2015...

2. Mai 2018

Organisation und Vertrauen

Eine systemtheoretische Studie

Organisation und Vertrauen

Vertrauen gehört zu den beliebtesten Themen des Organisationsdiskurses. Über seine Wirksamkeit wird vorzugsweise mit Blick auf Qualität, Effizienz und Optimierung von organisationalen Prozessen diskutiert. Die Definition von Vertrauen ist entsprechend instrumentalisiert und normativ aufgeladen. Das vorliegende Buch geht nun einen anderen Weg und erfragt in einem system- und bewusstseinstheoretischen Zusammenhang, wofür Organisationen streng genommen Vertrauen benötigen. Oder anders gesagt: Wann und inwiefern macht es für Organisationen einen Unterschied, ob Vertrauen extern resp. intern vorhanden ist oder nicht? Die Argumentation folgt dabei den Paradigmenwechseln in der Vertrauens- und...

4. November 2016

Thomas Koch – 18. Mai 1980

Thomas Koch – 18. Mai 1980

Stationen Geboren und aufgewachsen in Bamberg, Eltern Ärzte. 2000 bis 2005 Studium der Medien- und Kommunikationswissenschaft, Psychologie und Rechtswissenschaft an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. 2006 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaft an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. 2009 Promotion (Doktormutter: Christina Holtz-Bacha) und Akademischer Rat auf Zeit am Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung der Ludwig-Maximilians-Universität München (bis 2015). 2013 Vertretungsprofessur für Kommunikationswissenschaft am Institut für Publizistik der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Seit Oktober 2015...

5. Mai 2016

Bausteine systemtheoretischer PR-Theorie

Eine Erkundungsstudie

Bausteine systemtheoretischer PR-Theorie

Trotz zunehmender Bemühungen um die Theoriebildung zum Phänomen Public Relations wird nach wie vor eine verstärkte Verknüpfung von PR- und Gesellschaftstheorie angemahnt. Diese Studie verfolgt das Ziel, den Anschluss der PR-Theorie an die Gesellschaftsheorie zu verbreitern und zu vertiefen und so eine Lücke der PR-Theoriebildung zu verkleinern. Dazu wird auf die Neuere Systemtheorie Luhmann’scher Prägung zurückgegriffen. Die forschungsleitende Frage lautet: Welche Antworten ermöglicht die Neuere Systemtheorie auf zentrale Problemstellungen der PR-Theorie? Ausgehend von sechs PR-theoretischen Leitfragen werden zentrale Begriffe und Theoriefiguren der Neueren Systemtheorie rekonstruiert...

21. April 2016

Dirk Schart, Nathaly Tschanz: Augmented Reality

Dirk Schart, Nathaly Tschanz: Augmented Reality

Rezensiert von Helmut Ebert Dirk Schart und Nathaly Tschanz haben nach eigener Aussage “das erste Buch über Augmented Reality für Marketing, Medien und Public Relations“ (12) geschrieben. Das setzt Mut voraus und muss gewürdigt werden, denn die Materie ist in technischer wie kommunikativer Hinsicht mehr als komplex. Das Ziel der Autoren ist es “die Grundlagen für ein besseres Verständnis“ von Augmented Reality (AR) zu schaffen und eine “Übersicht der wichtigsten AR-Cases“ (12) zu bieten. Um dieses Ziel zu erreichen, wird das Thema zunächst in sechs Kapiteln entfaltet: Was ist AR? Wie funktioniert AR? Warum profitieren digitale Kommunikation und Mobile Marketing...

28. Oktober 2015

Kooperation oder Kontrolle?

Zum Verhältnis der Pressesprecher der Ersten Fußball-Bundesliga und Journalisten. Ein Gespräch mit Dr. Christoph G. Grimmer

Kooperation oder Kontrolle?

Über das Verhältnis zwischen Pressesprechern der Ersten Fußball-Bundesliga und Journalisten führte Herbert von Halem auf der Frankfurter Buchmesse 2015 ein Gespräch mit Christoph G. Grimmer. Das Gespräch wurde live via Periskope übertragen.

16. Oktober 2015

Jens R. Derksen: Storys mit Studien

Jens R. Derksen: Storys mit Studien

Rezensiert von Stefan Wehmeier Jens Derksen hat mit seiner Dissertationsschrift Storys mit Studien. Die Produktion von Aufmerksamkeit mit Rankings und Statistiken in Journalismus und PR eine interessante, systematisch aufgebaute und relevante Arbeit vorgelegt. Ausgangspunkt der Untersuchung ist die Frage, wie sich die Beziehung von Public Relations (PR) und Journalismus vor dem Hintergrund beschreiben lässt, dass PR-Verantwortliche mittels empirischer Untersuchungen Medienarbeit betreiben und Journalisten über Studienergebnisse berichten. Es geht Jens Derksen um die Rolle von Studien in der Interaktion beider Disziplinen. Um diese Frage zu beantworten, skizziert Herr Derksen die Berufsfelder...

10. Dezember 2014

Digitalisierung der Filmproduktion und -verwertung

Der Markt und seine Potenziale

Digitalisierung der Filmproduktion und -verwertung

Das orts- und zeitunabhängige Konsumieren von filebasierten Medieninhalten setzt sich zunehmend durch, leistungsstarke Technologien und schnelle Übertragungswege bringen Bewegtbilder auf alle Geräte. Medieninhalte werden digital produziert, gespeichert und verbreitet. Dieser Wandel der Medien wirkt sich in einschneidender Weise auch auf die Produktion, Verwertung und Archivierung von Bewegtbildern aus: Von der Kamera über Datenspeicher, Schnitttechnik, der Postproduktion, dem digitalen Transport des Materials usw. hat sich die gesamte technologische Plattform von Film und Fernsehen grundlegend verändert und wird dies weiterhin tun. Damit einher gehen so gravierende Veränderungen wie völlig...

12. September 2014

Wolfgang Schweiger: Determination, Intereffikation, Medialisierung

Wolfgang Schweiger: Determination, Intereffikation, Medialisierung

Rezensiert von Tobias D. Höhn Die Mär vom guten Engelchen Journalismus und dem bösen Teufelchen Public Relations (PR) hat bereits Barbara Baerns mit der Determinationsthese entzaubert – trotz mancher methodischer Kritik. Doch wie nutzen Journalisten PR und warum? Die vielfältigen Abhängigkeiten zwischen den beiden (Sub-)Systemen haben Bentele/Liebert/Seeling im Intereffikationsmodell modelliert, Ausgangspunkt für zahlreiche empirische Studien und lange Zeit Status Quo. Wolfgang Schweiger legt in vorliegendem Buch die Grundlagen dar, erklärt den Weg der beiden Konzepte und ergänzt dies um die Medialisierung. Auf den rund 120 Seiten des elften Bandes der Reihe Konzepte. Ansätze der...

9. April 2014

Peter Stücheli-Herlach, Daniel Perrin (Hrsg.): Schreiben mit System

Peter Stücheli-Herlach, Daniel Perrin (Hrsg.): Schreiben mit System

Rezensiert von Helmut Ebert Das Buch wendet sich an Praktizierende sowie an Studierende und Dozierende von Fach- und Hochschulen. Es enthält 13 Einzelbeiträge und ein Glossar. Teil I legt dar, dass Schreiben mit System als Message Design im Rahmen von “Public Storytelling-Management” (20) zu verstehen ist. Teil II präsentiert sieben Beiträge, die teils Textsorten und Kommunikationsformen behandeln (‘PR-Konzept’, ‘Geschäftsbericht’, ‘Medienmitteilung’, ‘Kunden- und Mitarbeiterzeitschrift’) und teils Schreibdomänen thematisieren (‘Politikkommunikation’, ‘Wissenschaftspublizistik’). Teil III beinhaltet sechs...