GFM Special Media 3.0 – Social Networking, Communities, 3D Word, Online Gaming, Word-of-Mouth


Von Redaktion am 16. Juli 2008

Neue Formen des Konsum- und Freizeitverhaltens bei audiovisuellen Medien

Am 19. August 2008 tauschen sich führende Experten aus der Medien-, Werbe- und Games-Industrie in Leipzig über die crossmediale Medienwelt von morgen aus. Welche Rolle nimmt der Spiele-Sektor ein?

Die Themen Social Communities, 3D Worlds, Word-of-Mouth, Web-Animation und Online-Games werden aus den verschiedenen Blickwinkeln betrachtet.

Forscher bedauern, dass der Dialog zwischen Nutzern und Unternehmen noch nicht richtig in Gang gekommen ist und daher oft der gewünschte virale Effekt ausbleibt. Der Fachkongress – 2. GfM Special Media 3.0 – der begleitend zur Games Convention in Leipzig stattfindet, eröffnet Einblicke in neue Möglichkeiten der digitalen Welt.

Der Alltag der audiovisuell orientierten Nutzer:
Experten gehen davon aus, dass über 67 Prozent der Bevölkerung mindestens viermal in der Woche das Internet für Freizeitaktivitäten nutzen. Hier stellt sich die Frage, wie Unternehmen einen aktive, mit einem Image-Gewinn verbundene Rolle im Markt des Social Advertising einnehmen können.

Weitere Informationen zur Veranstaltung unter: http://www.gfm-world.de/gfmspecial/indexsp.html

Wir weisen in diesem Zusammenhang auf die Reihe zur Unterhaltungsforschung, in der u.a. der Titel >Computerspielen als Handlung. Dimensionen und Determinanten des Erlebens interaktiver Unterhaltungsangebote< von Christoph Klimmt erschienen ist, und auf die Reihe zur Online-Forschung aus dem Herbert von Halem Verlag hin.