Dr. Steffen Burkhardt und der Skandalfall Käßmann


Von Karina Selin am 26. Februar 2010

Dr. Steffen Burkhardt und der Skandalfall Käßmann

Margot Käßmann, Theologin, hannoversche Bischöfin,  vierfache geschiedene Mutter und seit 2009 als erste Frau Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, wurde von der Polizei beim Überfahren einer roten Ampel erwischt. Mit 1,54 Promille Alkoholgehalt im Blut, im eigenen Dienstwagen. Ihre Konsequenz: Sie beruft sich auf ihre verlorengegangene Autorität und tritt von ihren Spitzenämtern zurück – Skandal!

Das 2006 im Herbert von Halem Verlag erschienene Buch “Medienskandale. Zur moralischen Sprengkraft öffentlicher Diskurse” von Dr. Steffen Burkhardt, Kommunikationswissenschaftler an der Hamburg Media School, beschäftigt sich mit den Mechanismen des Medienskandals und seiner “publizistischen Sprengkraft”. So wurde er in den vergangenen Tagen häufig zum Thema Medienskandale und speziell zum Fall Margot Käßmann befragt. Eine Auswahl seiner Radio- und TV-Auftritte findet sich hier:

3sat – Kulturzeit (TV-Interview) am 24.2.2010 auf 3sat: Käßmanns Rücktritt – Expertengespräch mit dem Hamburger Skandalforscher Steffen Burkhardt.

hr2-kultur – Der Tag (Radio-Interview) am 25.2.2010 im Hessischen Rundfunk: Schatten auf der Lichtgestalt – Käßmanns Flucht nach vorne.

SWR2 Kontext – Die Hintergrundsendung (Radio-Interview) am 25.2.2010 im Südwestrundfunk: Erwischt! Wie die Promille-Fahrt der Bischöfin zum Skandal wurde.

Evangelisch.de (Online-Interview) am 25.2.2010 auf evangelisch.de: Skandale, Macht und Medien: Betrachtungen zum Fall Käßmann.