Bastian Clevé (Hrsg.)

Von der Idee zum Film

Produktionsmanagement für Film und Fernsehen

Praxis Film, Band 53

Das Standardwerk über die Planung und Realisierung von Fernseh- und Kinofilmen liegt jetzt in mittlerweiler fünfter, neu überarbeiteter und aktualisierter Auflage vor.

Experten aus der Praxis stellen Berufsbilder in Regie und Produktion vor und geben einen Überblick über die Organisation des gesamten Drehverlaufes vom fertigen Drehbuch bis zur Sende- und Vorführkopie. Sie schildern anhand zahlreicher Beispiele die professionellen Standards, die in Deutschland bei einer Film- oder Fernsehproduktion derzeit üblich sind, und geben wertvolle Hinweise für (angehende) Filmemacher. Dazu erklären sie die Aufgaben eines Casting Directors oder auch eines Filmgeschäftsführers, geben Einblick in den Ablauf einer Filmmusikproduktion, skizzieren die Rechte der Filmschaffenden, den Aufbau von gängigen Kalkulationsformularen und auch was bei Produktionsversicherungen und Completion Bonds beachtet werden sollte. Darüber hinaus zeigen sie, welche Möglichkeiten der Film-PR es gibt und wie Film Commissions als Non-Profit-Organisationen eine wachsende Bedeutung zukommt. Neu enthalten ist außerdem ein Beitrag zum Thema »analoge oder digitale Aufnahme« sowie zur Postproduktion.

Mit Beiträgen von Gerhard Bergfried, Käthe Niemeyer, Nina Haun, Frank Hübner, Marianne Gassner, Cornelia Schmidt-Matthiesen, Markus Yagapen, Andreas Lichtenhahn, Ralf Kitzberger, Julia Kainz.

AUTOREN / HERAUSGEBER

Bastian Clevé

(1950), Professor und Leiter der Studienrichtung Produktion an der Filmakademie Baden-Württemberg. Produzent und Regisseur zahlreicher Kurz- und Langfilme fürs Kino und TV. Mehrfach mit dem Deutschen Filmpreis ausgezeichnet. Autor mehrer Praxisratgeber für Filmproduzenten. ...


Von der Idee zum Film
  • 2009
  • 220 S., dt.
  • 5., überarbeitete Auflage
  • flexibler Einband, 210 x 148 mm
  • ISBN 978-3-7445-0178-1

  • 24,99 EUR
  • lieferbar

DOWNLOADS

0 Kommentare

Sie können einen ersten Kommentar hinterlassen.
 
 

Bitte senden Sie uns Ihren Kommentar zu