Wann wird ein Skandal zum Skandal?


Von Karina Selin am 30. April 2010

Bereits 1999 berichtete der Reporter Jörg Schindler (Frankfurter Rundschau) über den Missbrauch an der Odenwaldschule. Ihm wurden Sensationsjournalismus und Verleumdung vorgeworfen, sogar vom “Missbrauch des Missbrauchs” war die Rede. Sonst geschah jedoch kaum etwas. Vor einigen Wochen veröffentlichte er erneut einen Artikel über den seit Jahrzehnten andauernden Missbrauch an der hochgelobten Reformschule – und plötzlich läuft die Berichterstattung an, ist das Thema auf der Agenda. Am 20. Mai 2010 um 20.15 Uhr (Raum 036 im Brechtbau) werden die Journalisten Jörg Schindler  und Dr. Tanjev Schultz (Süddeutsche Zeitung), der durch seine Reportagen und Porträts für Aufsehen sorgt, über den Missbrauch und die Medien diskutieren. Durch die Veranstaltung führt der Medienwissenschaftler Prof. Dr. Bernhard Pörksen, Autor des Buches Skandal! [Mehr Informationen zu dieser Veranstaltung]