Posts tagged 'Poststrukturalismus'

8. Oktober 2014

Bild und Methode

Theoretische Hintergründe und methodische Verfahren der Bildwissenschaft

Bild und Methode

In den letzten beiden Jahrzehnten hat die wissenschaftliche Beschäftigung mit dem Phänomen Bild an Umfang und Intensität weiter zugenommen. Dies betrifft neben der Kunstgeschichte auch Disziplinen wie Psychologie, Soziologie, Politikwissenschaft, Erziehungswissenschaft, Linguistik sowie die Medien- und Kommunikationswissenschaft. Je nach Fachrichtung werden dabei unterschiedliche methodische Zugänge gewählt, die mit entsprechend differierenden Hintergrundtheorien verbunden sind. Das vorliegende Buch fragt nach dem Verhältnis von Methoden und Hintergrundtheorien: Sind bestimmte Methoden für bestimmte Forschungsperspektiven geeignet, oder müssen mehrere Methoden zur Anwendung kommen, um...

21. Juni 2013

Klagenfurter Beiträge zur Visuellen Kultur

Seit Mitte der 90er-Jahre des vorigen Jahrhunderts ist die visuelle Kultur zu einem wichtigen und sich in verschiedene Richtungen entwickelnden interdisziplinären Forschungsfeld geworden. Die Auseinandersetzung mit dem Poststrukturalismus und den Cultural Studies, die die wachsende Bedeutung von Kultur in allen Bereichen des sozialen Lebens herausgestellt haben, führten in verschiedenen Disziplinen der Geisteswissenschaften und später auch in den Sozialwissenschaften zu einem ›cultural turn‹. Kultur wird nun nicht mehr als ein ›Überbau‹ oder als eine von der Sozialstruktur abhängige Variable, sondern als ein zentraler Faktor in sozialen, politischen und ökonomischen Prozessen betrachtet....

13. Mai 2011

Thomas Metten

Dr.

Thomas Metten

Thomas Metten, Dr., M.A., geb. 1977, Studium der Germanistik, Philosophie und Kunstwissenschaft. 2009 Promotion mit einer Arbeit zur „Wissensvermittlung als ästhetische Erfahrung“. Seither Akademischer Rat am Institut für Germanistik und am Institut für Kulturwissenschaft der Universität Koblenz-Landau. Arbeitsschwerpunkte: Kulturwissenschaftliche Linguistik, Sprach- und Medientheorie (insb. Poststrukturalismus), Ethnographie als kulturwissenschaftliche Methode. Mitglied des Vorstandes der Kulturwissenschaftlichen Gesellschaft (KWG).

1. Juni 2008

Michel Foucault

Michel Foucault

Michel Foucault (1926–1984) gilt als einer der wichtigsten, eigenwilligsten und aktuellsten Denker des zwanzigsten Jahrhunderts. Bis zu seinem frühen Tod im Jahre 1984 war er Inhaber eines philosophischen Lehrstuhls für die »Geschichte der Denksysteme« am renommierten Pariser Collège de France. Seine Arbeiten waren aus gegenwartsbezogenen Fragestellungen abgeleitet und zielten auf das allgemeine Projekt einer »Geschichte der Gegenwart«, einer »Ethnologie unserer Kultur« oder einer Untersuchung der historischen Abfolge von »Wahrheitsspielen«. Ihn interessierte insbesondere der Zusammenhang von Wissen, Macht und Subjektkonstitution. Anhand unterschiedlicher historisch-gesellschaftlicher...