Posts tagged 'Medienregulierung'

6. Februar 2018

Wolfgang Seufert

Prof. Dr.

Wolfgang Seufert

Wolfgang Seufert, Prof. Dr., Studium der Volkswirtschaftslehre (Dipl.-Volkswirt) und Publizistik (Dr. phil.) an der Freien Universität Berlin. 1983 bis 2003 Wissenschaftlicher Referent für Neue Medien am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW), Berlin. Seit 2003 Professur für Kommunikationswissenschaft mit dem Schwerpunkt Ökonomie und Organisation der Medien an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Hauptarbeitsgebiete: Strukturwandel der Medien, Medienökonomie, Medienregulierung.

12. Oktober 2017

Wolfgang Seufert, Hardy Gundlach: Medienregulierung in Deutschland

Wolfgang Seufert, Hardy Gundlach: Medienregulierung in Deutschland

Rezensiert von Klaus Beck Die beiden Medienökonomen Wolfgang Seufert (Jena) und Hardy Gundlach (Hamburg) haben nach fünf Jahren mitunter als rasant empfundenen Medienwandels die zweite Auflage ihres „Handbuchs für Wissenschaft und Studium“ vorgelegt. Auf rund 460 Seiten, die gegenüber der ersten Auflage an Umfang, aber leider nicht an Lesefreundlichkeit gewonnen haben, bieten die beiden Verfasser einen systematisch gegliederten und umfassenden Überblick der Medienregulierung. Der medienökonomischen Herkunft und Expertise von Seufert und Gundlach ist es zu danken, dass die Darstellung, die logischerweise nicht ohne reichlich juristisches Material auskommt, auch für Nicht-Juristen verständlich...

10. Oktober 2017

Vernetzung

Stabilität und Wandel gesellschaftlicher Kommunikation

Vernetzung

Die gesellschaftliche Kommunikation verändert sich durch zahlreiche Varianten kommunikativer Vernetzung, die vor allem durch Online-Medien vorangetrieben wird, die aber auch in massenmedial geprägten Medienumgebungen konstitutiv für moderne Demokratien ist. Neu ist, dass sich Bürgerinnen und Bürger, politische Akteure, Organisationen, Unternehmen und Institutionen horizontal und vertikal durch direkte Interaktionen zu Netzwerken verbinden und damit neue gesellschaftliche Kommunikationsströme entstehen, die komplementär oder substitutiv zu den Vermittlungsleistungen von Journalistinnen und Journalisten stehen. Der Band dokumentiert die aktuelle Forschung zu diesen Phänomenen in ausgewählten,...

12. Mai 2011

Manuel Puppis

Manuel Puppis

Manuel Puppis, Prof. Dr., geb. 1977, ist ordentlicher Professor am Departement für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung DCM der Universität Fribourg (Schweiz). Seine Arbeitsschwerpunkte umfassen Medienpolitik, Medienregulierung und Media Governance, Mediensysteme in vergleichender Perspektive, politische Kommunikation und Organisationstheorien.

Patrick Donges

Prof. Dr.

Patrick Donges

Patrick Donges, Jg. 1969, Studium der Politischen Wissenschaft und Journalistik an der Universität Hamburg. 1995-1998 Wissenschaftlicher Mitarbeiter in Forschungsprojekten am Institut für Journalistik der Universität Hamburg sowie am Hans-Bredow-Institut für Medienforschung an der Universität Hamburg. 1998 – 2008 Assistent / Oberassistent am IPMZ – Institut für Publizistikwissenschaft und Medienforschung der Universität Zürich. 2008 – 2009 Assistenzprofessor für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft mit dem Schwerpunkt „Politische Kommunikation“ an der Universität Zürich. Seit Oktober 2009 Professor für Kommunikationswissenschaft an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität...

20. April 2011

Medieninnovationen

Wie Medienentwicklungen die Kommunikation in der Gesellschaft verändern

Medieninnovationen

Wie verändern Medieninnovationen die Kommunikation in der Gesellschaft? Diese Frage wird im Band zur DGPuK-Jahrestagung 2010 in über 20 Beiträgen aus unterschiedlichen Perspektiven diskutiert. Der Begriff der Medieninnovation impliziert eine Vielzahl von Neuerungen im Medienbereich: Neben neuen Kommunikationstechnologien und -anwendungen gehören auch neue Finanzierungs- und Geschäftsmodelle für Medien dazu, ebenso die Einbeziehung neuer sozialer Gruppen in die Entwicklung, Produktion und Rezeption von Medienangeboten. Ein Schwerpunkt des Bandes bildet die Erörterung der Folgen, die Medieninnovationen für die Entstehung von Öffentlichkeit, für die Politik, für den Journalismus, für...