Posts tagged 'Journalismustheorie'

31. Januar 2014

Blätter machen

Bausteine zu einer Theorie journalistischer Komposition

Blätter machen

›Unsere‹ Zeitungen und Zeitschriften sind ein fester Bestandteil unseres Alltags. Doch über ihre Entstehung wissen wir als Leser kaum etwas – und auch in der Wissenschaft hat das ›Blattmachen‹ bislang wenig Beachtung gefunden. Dieses Buch schaut hinter die Kulissen der Redaktionskonferenz. Der Autor hat 16 Redaktionen beobachtet, vom Fränkischen Tag bis zum Stern. Die Ergebnisse zeigen: Blattmachen ist mehr als das tägliche Ausrechnen von Nachrichtenwerten, mehr als ein Bauchgefühl des Chefredakteurs. Um dieses ›Mehr‹ zu fassen, entwickelt die Studie den Begriff der ›journalistischen Komposition‹. Gemeint ist die kreative Kraft, die gegen den Nachrichtenstrom wirkt. Sie...

10. Mai 2011

Michael Haller

Prof. Dr. phil.

Michael Haller

Michael Haller, Prof. Dr. phil. (geb. 1945), war während 25 Jahren als Journalist in leitender Funktion in verschiedenen Medien des deutschen Sprachraums tätig. Von 1993 bis zu seiner Emeritierung 2010 hatte er den Lehrstuhl für Journalistik an der Universität Leipzig inne. Er ist seither als wissenschaftlicher Direktor des Europäischen Instituts für Journalismus- und Kommunikationsforschung in Leipzig tätig. Haller hat zahlreiche wissenschaftliche Publikationen und einschlägige Standardwerke zum Journalismus verfasst.