Rezension in Publizistik 3/2008


Von Herbert von Halem am 17. Dezember 2008

In der Publizistik, Heft 3, September 2008, wird von Christoph Jacke die Publikation „Die Perspektiven der Cultural Studies. Der Lawrence-Grossberg-Reader“ von Rainer Winter (Hrsg.) besprochen:

„Wenn man sich dieser Abkehr von konkreten popkulturellen (Medien-)Phänomenen klar ist, können die neuen Texte Grossbergs […] gewinnbringend für abstraktere gesellschaftskritische Analysen eingesetzt werden.“

„Innerhalb der Beiträge doppeln sich einige Thematiken, einige Texte sind zudem äußerst voraussetzungsvoll und fast schon sperrig zu lesen. Dennoch erscheinen Grossbergs Analysen als eine intellektuell-politische Herausforderung hochaktuell und in weiten Teilen auf die bundesdeutsche Mediengesellschaft übertragbar.“

„Stürzen wir uns also mit Grossberg und Winter widerständig ins medienkulturelle Getümmel der Multiperspektivität – oder schauen wir teilnahmslos und perspektivlos zu.“