Marlis Prinzing

Prof. Dr.

Vita

Marlis Prinzing, Dr., ist seit 2009 Professorin für Journalistik an der Hochschule Macromedia und Studiendekanin am Campus Köln sowie Head einer der lokalen Fakultäten; bundesweit leitet sie hochschulintern das Study Program Journalism. Sie hat Lehraufträge für Medienethik an den Universitäten Fribourg und Zürich, ist Hauptinitiantin der Charta Öffentliche Kommunikationswissenschaft https://oeffentliche-kowi.org/. Ihre aktuellen Forschungsschwerpunkte sind: Medien- und Digitalethik, digitale Gesellschaft, Medieninnovation, Journalistik, Wissenschaftskommunikation und Wissenstransfer. Sie studierte Politologie, Geschichte und Mathematik an den Universitäten Regensburg und Tübingen und promovierte an der Universität Stuttgart. Sie war Projektleiterin beim Europäischen Journalismus-Observatorium an der Universität Lugano. Die Hochschullaufbahn folgte auf eine journalistische Laufbahn mit Themenschwerpunkten u.a. im Wissenschafts- und Politikjournalismus. In dieser Zeit lancierte und moderierte sie die Gesprächsreihe „Das rote Sofa“. Sie war zudem Mitglied eines Gemeindesrates in Baden-Württemberg.

PUBLIKATIONEN IM HERBERT VON HALEM VERLAG

Marlis Prinzing / Roger Blum (Hrsg.)

Handbuch Politischer Journalismus

Politische Journalistinnen und Journalisten sind überall: Im lokalen Rathaus und auf dem regionalen Parteitag, im nationalen Parlament und auf internationalen Konferenzen, bei Großkundgebungen und in Kriegsgebieten. Sie sind oft mit der politischen Elite des jeweiligen Landes stark verbandelt. Einzelne von ihnen sind hoch angesehen, aber als Gesamtheit werden sie angefeindet; ...