Frank Schirrmacher als Gastredner bei 8. Tübinger Mediendozentur


Von Karina Selin am 30. Juni 2011

Der Journalist und Mitherausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung Frank Schirrmacher ist Gastredner im Rahmen der 8.Tübinger Mediendozentur. Schirrmacher spricht heute, 30. Juni 2011 um 18.30 Uhr im Festsaal der Universität Tübingen zum Thema „Die Idee der Zeitung – Wie die digitale Welt den Journalismus revolutioniert“.  Zu dem Vortrag sind Studierende aller Fakultäten und die interessierte Öffentlichkeit eingeladen. Veranstalter sind die Universität Tübingen und das SWR Studio Tübingen. Rektor Bernd Engler spricht zur Eröffnung. Die Einführung übernimmt der Medienwissenschaftler Bernhard Pörksen. Moderator ist SWR-Studioleiter Andreas Narr.

Mit Frank Schirrmacher konnte ein herausragender Vertreter der Printmedien verpflichtet werden. Seine bekanntesten Publikationen sind „Payback“ (2009) „Minimum“ (2006) oder das „Methusalem-Komplott“ (2004). Seit 1994 ist Schirrmacher Mitherausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und zuständig für das Feuilleton. Er nimmt pointiert Stellung zu medienpolitischen und gesellschaftlichen Fragen. Für Schlagzeilen sorgte seine Kritik an Martin Walser und seinem Werk „Tod eines Kritikers“. Ein Interview mit Günter Grass zu dessen Rolle in den letzten Kriegstagen sorgte weltweit für Aufsehen.

Der Vortrag Schirrmachers ist zentraler Bestandteil der Tübinger Mediendozentur. Ziel ist es, journalistischen Nachwuchs zu fördern und eine Brücke zwischen Wissenschaft und Praxis zu schlagen. Der Vortrag wird begleitet von einem Workshop, der gemeinsam von SWR-Journalisten und den Medienwissenschaftlern entwickelt wurde. Die Studierenden haben sich mit dem Thema  „Zukunft der Medien – Medien der Zukunft“ zu befassen und können unter professioneller Begleitung Hörfunkbeiträge erstellen. Der Workshop findet an der Universität und im SWR Studio auf dem Österberg statt.

Der Vortrag Schirrmachers wird im SWR-Infokanal ContRa gesendet. In SWR4 Radio Tübingen ist eine Sondersendung geplant. Die Universität gibt gemeinsam mit dem SWR eine Druckversion heraus.

Die bisherigen Gastdozenten waren: Peter Voß (2004), Claus Kleber (2005), Frank Plasberg (2006), Maybrit Illner (2007), Patrick Leclercq (2008), Giovanni di Lorenzo (2009) und Alice Schwarzer (2010).