Evelyn Runge

Vita

Evelyn Runge, Dr.in phil., leitet seit April 2020 das Projekt ›Hinter dem digitalen Bild. Fotografien auf Community-Plattformen und auf Twitter als Repositorien für maschinelles Lernen und journalistische Publikationen‹ am Institut für Medienkultur und Theater an der Universität zu Köln (DFG-Projektnummer 421462167, DFG-Schwerpunktprogramm ›Das digitale Bild‹). Zuvor war sie BMBF-Forschungsstipendiatin der ›Martin Buber Society of Fellows in the Humanities and Social Sciences‹ an der Hebrew University of Jerusalem in Israel (2015 bis 2019) sowie Forschungsstipendiatin des ›CAIS Center for Advanced Internet Studies‹ in Bochum (2019/20). Promotion an der Ludwig-Maximilians-Universität München (›Glamour des Elends. Ethik, Ästhetik und Sozialkritik bei Sebastião Salgado und Jeff Wall‹ (Böhlau 2012) und Redakteurinnenausbildung an der Deutschen Journalistenschule München. Wissenschaftliche Veröffentlichungen u. a. in Fotogeschichte, Rundbrief Fotografie, Visual-History.de, Zeithistorische Forschungen; journalistische Veröffentlichungen u. a. in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung, der ZEIT, der Süddeutschen Zeitung. Forschungsschwerpunkte: Fotografie in Theorie und Praxis, Mediensoziologie, Bilddatenbanken und Archive, (Foto-)Journalismus, Digital (Visual) Cultures.

PUBLIKATIONEN IM HERBERT VON HALEM VERLAG

Hektor Haarkötter / Evelyn Runge

Motor / Reise

Basiswissen für die Medienpraxis

Der Band Motor/Reise aus der Journalismus Bibliothek stellt zwei journalistische Bereiche vor, die als Fach- und Special-Interest-Journalismus stark von wirtschaftlichen Interessen geprägt sind. Neben der Entstehungsgeschichte beider Ressorts, die im Fall des Reisejournalismus auf eine bis in die Antike zurückreichende Historie blicken kann, werden die zahlreichen Beziehungen zum Ratgeber- und ...

 
 
 
 
Evelyn Runge