Christoph G. Grimmer

Dr. phil.

Vita

Christoph G. Grimmer, Dr. phil., ist Lehrkraft für besondere Aufgaben im Arbeitsbereich Sportökonomik, Sportmanagement und Sportpublizistik am Institut für Sportwissenschaft der Eberhard Karls Universität Tübingen. Von 2005 bis 2009 studierte er an der Universität Hamburg Sportwissenschaft mit Spezialisierung für Medien & Journalistik. Für seine Promotion zum Arbeitsverhältnis von Pressesprechern in der Fußball-Bundesliga und Journalisten erhielt er ein Stipendium der Hamburger Landesgraduiertenförderung (HmbNFG). Seine aktuellen Forschungs- und Lehrtätigkeiten haben die Themenkreise Sportjournalismus, Öffentlichkeitsarbeit / Public Relations, Social Media und international vergleichende Analysen zum Gegenstand. Im Sommer 2015 berät er außerdem einen Fußball-Bundesligisten in Kommunikationsfragen. Der Transfer von Forschungsergebnissen findet sich in diversen Beiträgen regionaler und überregionaler Medien (u.a. WDR, Deutschlandfunk, taz, rbb, SWP, Schwäbisches Tagblatt).

PUBLIKATIONEN IM HERBERT VON HALEM VERLAG

Christoph G. Grimmer

Kooperation oder Kontrolle?

Eine empirische Untersuchung zum Spannungsverhältnis von Pressesprechern in der Fußball-Bundesliga und Journalisten

Die Vereine der Fußball-Bundesliga setzen gemeinsam pro Saison etwa 2,2 Milliarden Euro um. Mehr als 12 Millionen Zuschauer zieht es in einer Spielzeit in die Stadien und Woche für Woche verfolgen Millionen die Bundesliga-Spiele vor den Fernsehern. Die Sendelizenzen kosten inzwischen mehr als 600 Millionen Euro pro Saison – Profifußball ...