Andreas Eickelkamp

Vita

Andreas Eickelkamp ist freier Journalist und war bis Ende 2012 Dozent für Journalistik an der Freien Universität Berlin. Nach seinem Studium der Biologie in Berlin und Hamburg absolvierte er von 1995 bis 1997 ein Volontariat bei der Tageszeitung »Magdeburger Volksstimme«. Anschließend arbeitete er als Redakteur in München und Hamburg, unter anderem bei der Zeitschrift Computerbild. Von 2002 bis 2004 folgte an der Universität Leipzig ein Aufbaustudium der Kommunikations- und Medienwissenschaft. Danach schrieb er als freier Journalist und war ein Jahr lang Pressesprecher der Nichtregierungsorganisation Foodwatch in Berlin. Zugleich arbeitete er an seinem Promotionsvorhaben über Nutzwertjournalismus an der Universität Leipzig, betreut von Professor Dr. Michael Haller. Den Doktorgrad verlieh ihm die Universität Leipzig im Jahr 2009.

PUBLIKATIONEN IM HERBERT VON HALEM VERLAG

Andreas Eickelkamp / Jürgen Seitz

Ratgeber

Basiswissen für die Medienpraxis

Vom Warentest bis zum Coaching-Format: Welche Aufgaben erfüllt der Nutzwertjournalismus? Inwiefern müssen Ratgeberjournalisten einen Standpunkt einnehmen und damit die Grenze zwischen Meinung und Meldung überschreiten? Und wie sichern sie sich rechtlich gegenüber Gegnern ab, wenn sie etwa Produkthersteller oder Finanzdienstleister bloßstellen? Der Band Ratgeber aus der Journalismus Bibliothek zeigt die ...

Andreas Eickelkamp

Der Nutzwertjournalismus

Herkunft, Funktionalität und Praxis eines Journalismustyps

Die Tageszeitung berichtet über den vergleichenden Waschmaschinentest; die Computerzeitschrift zeigt in einer Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie man das Multifunktionsgerät einrichtet; die Doku-Soap beobachtet eine Familie mit verhaltensauffälligen Kindern und dokumentiert die professionelle Erziehungstherapie – seit jeher unterstützen Medien die Menschen mit Hinweisen, Tipps und Ratschlägen in ihrem konkreten Alltag. Der Ratgeber-, Service- ...