Werbekommunikation: Zum Status quo in Forschung und Praxis

Werbekommunikation: Zum Status quo in Forschung und Praxis

Während die Medien- und Werbebranche seit Jahren die neuen Möglichkeiten der zunehmend digitalisierten Medienwelten intensiv umsetzt und untereinander diskutiert, ist der Forschungsstand dazu noch defizitär. Ein neuer Sammelband bündelt 16 ausgewählte Beiträge aus der aktuellen Forschung zur Werbe- und Markenkommunikation in neuen und digitalen Medienumgebungen.



Die Gestaltung und Produktion von Medienangeboten ist zunehmend geprägt von Digitalisierung und dem Einsatz von Computertechnologien. Dadurch hat sich die Werbe- und Markenkommunikation im letzten Jahrzehnt rasant verändert. Wie innovativ sind die neuen Medienwelten aber tatsächlich – und für wen? Wie lange wird eine bestimmte Form der Werbe- und Markenkommunikation als innovativ wahrgenommen? Wie schnell muss sich Werbung an den medialen und gesellschaftlichen Wandel anpassen, um zeitgemäß zu sein? Und wie sind dann die aktuelle Entwicklung in der Werbe- und Markenkommunikation und die betreffende wissenschaftliche Forschung zu bewerten?



In Innovation der Persuasion von den Kommunikationswissenschaftlern Holger Schramm und Johannes Knoll (Institut für Mensch – Computer – Medien, Universität Würzburg) wird die in Deutschland, Österreich und der Schweiz betriebene aktuelle Forschung zur Werbe- und Markenkommunikation in neuen und digitalen Medienumgebungen diskutiert. Die Autorinnen und Autoren beschäftigen sich mit programmintegrierter Werbung, mit Onlinewerbung und Markenkommunikation in Social Networks, mit Werbepotenzialen von Social TV, Markenmedien und alternativen Werbeträgern wie den Ambient Medien sowie mit Perspektiven und der Zukunft der Werbe- und Markenkommunikation. Der Band umspannt damit zahlreiche Aspekte und Fragen, die nicht nur für Medien- und Kommunikationswissenschaftler spannend sind, sondern auch für die Werbe- und Medienbranche insgesamt relevant und hoch aktuell.

AUTOREN / HERAUSGEBER

Holger Schramm

Holger Schramm, Prof. Dr. phil., Jg. 1973, ist Professor für Medien- und Wirtschaftskommunikation am Institut Mensch-Computer-Medien der Universität Würzburg. Er forscht und lehrt in den Bereichen Populäre Musik und Medien, Sport- und Unterhaltungskommunikation sowie Werbe- und Markenkommunikation mit Schwerpunkt auf der Rezeptions- und Wirkungsperspektive. Holger Schramm studierte Medienmanagement an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover und an der University of Texas in Austin (USA). Der promovierte und habilitierte Kommunikationswissenschaftler ist Mitglied von Editorial Boards internationaler Fachzeitschriften, Herausgeber ...


Johannes Knoll

Johannes Knoll, Jg. 1984, M. A., Studium der Kommunikations- und Medienwissenschaft sowie der Psychologie und Soziologie an der Universität Leipzig und der Auckland University of Technology (Neuseeland). Seit Dezember 2010 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Mensch-Computer-Medien der Universität Würzburg im Bereich Medien- und Wirtschaftskommunikation. Forschungsinteressen: Rezeption und Wirkung von persuasiver Kommunikation sowie von Online- und Sportkommunikation. ...