Michael Schneider

Vor dem Dreh kommt das Buch

Die hohe Schule des filmischen Erzählens

Praxis Film, Band 12

Wie findet man einen originellen Stoff? Wie schafft man glaubwürdige und faszinierende Charaktere? Wie kommt man vom Charakter zum Plot – und von der literarischen Vorlage zu einem funktionierenden Drehbuch? Und welche Bedeutung haben Märchen und Mythos für die Filmstory?

Michael Schneider führt in die wichtigsten (Film)-Dramaturgien ein und zeigt zugleich, wie sie von den Meistern des Dramas und des Films – von Shakespeare, Molière und Ibsen, von Hitchcock, Lubitsch, Bergmann und Buñuel bis zu W. Allen, Kubrick, Coppola, Forman, Chabrol, Truffaut, Fassbinder, Schlöndorff, Zemecki und Lynch – in je besonderer Weise konkretisiert wurden. An sechzig ausgewählten Filmbeispielen werden nicht nur die Eigentümlichkeiten des jeweiligen Genres, sondern auch die dramatische Struktur und der Erzählstil des betreffenden Regisseurs aufgezeigt. Vor allem das so vielgestaltige Genre der Komödie bildet einen Schwerpunkt dieses filmischen Leitfadens. Weitere Schwerpunkte bilden das charakterorientierte Schreiben und die filmische Adaption literarischer Vorlagen.

»Nicht nur Filmstudenten mit Studienschwerpunkt ›Drehbuch‹ finden in diesem sehr anschaulich und nachvollziehbar geschriebenen Buch eine Fundgrube an Informationen, sondern alle, die sich mit Filmanalyse und Drehbüchern befassen.« (Der ekz-Informationsdienst zur Erstauflage)

AUTOREN / HERAUSGEBER

Michael Schneider

Michael Schneider arbeitete als Lektor und Dramaturg fürs Fernsehen, publizierte unter anderem die Novelle "Das Spiegelkabinett" und lehrt Drehbuch an der Filmakademie in Ludwigsburg. ...


Vor dem Dreh kommt das Buch
  • 2007
  • 376 S., dt.
  • 2., vollst. überarb. Auflage
  • flexibler Einband, 210 x 148 mm
  • ISBN 978-3-7445-1711-9

  • 29,99 EUR
  • lieferbar

DOWNLOADS

0 Kommentare

Sie können einen ersten Kommentar hinterlassen.
 
 

Bitte senden Sie uns Ihren Kommentar zu