Ulla Autenrieth

Prof.in Dr.in

Vita

Ulla Autenrieth, Prof.in Dr.in, ist Forschungsleiterin am Institut für Multimedia Production der Fachhochschule Graubünden. Studium der Diplom-Sozialwissenschaften an den Universitäten Koblenz-Landau und Wien. 2011 Visiting Researcher am Berkeley Center for New Media der University of California at Berkeley. Bis 2020 Oberassistentin am Seminar für Medienwissenschaft der Universität Basel. Promotion 2013 im Kontext eines SNF -Forschungsprojekts zu den Bilderwelten der Social Network Sites. Forschungsschwerpunkte: visuelle Kommunikation und Visualisierungsprozesse, Mediennutzung mit Fokus auf junge Zielgruppen, Medienkompetenz, Auswirkungen von Mediatisierungsprozessen und Nutzungsveränderungen auf Mediensysteme, Medieninnovationen. Seit 2019 Sprecherin der Fachgruppe Visuelle Kommunikation der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK).

PUBLIKATIONEN IM HERBERT VON HALEM VERLAG

Ulla Autenrieth / Cornelia Brantner (Hrsg.)

It’s All About Video

Visuelle Kommunikation im Bann bewegter Bilder

Was mit der Entstehung von Videosharing-Plattformen wie YouTube begann, erhält gegenwärtig mit der erfolgreichen Etablierung von Videos auf Plattformen wie WhatsApp, Instagram, Snapchat und TikTok eine neue Dimension: die Demokratisierung und Veralltäglichung von Bewegtbildinhalten in der Alltagskommunikation. Mit der Entwicklung von YouTube zur zweitgrößten Suchmaschine – größer als die Anbieter ...

Ulla Autenrieth / Daniel Klug / Arnulf Deppermann / Axel Schmidt (Hrsg.)

Medien als Alltag

Festschrift für Klaus Neumann-Braun

Die Beiträge dieses Bands widmen sich in vielfältiger Weise und unterschiedlichen Zugängen der Analyse und Reflexion populärkultureller Medien als Alltagsphänomen. In theoretischen Annährungen an zentrale Konzepte der Medien- und Kommunikationsforschung, sowie in Medien- und Kulturanalysen zu unterschiedlichen Gegenstandsbereichen, werden alltägliche Medieninhalte als wissenschaftlicher Gegenstand verortet und ihre Gebrauchsweisen diskutiert. Das ...