Manuel Wendelin

Tranzparenz der Öffentlichkeit

Nutzungsbeobachtung im Internet und ihre gesellschaftliche Relevanz

Forschungsfeld Kommunikation, Band 40

Transparenz ist eines der zentralen Merkmale der Digitalisierung von Kommunikationsprozessen. Für jeden Internetnutzer, für die Anbieter von Inhalten und für die Betreiber von Kommunikationsplattformen nehmen die Informationen mit Transparenzpotenzial kontinuierlich zu. Dabei geht es sowohl um öffentliche als auch um private Kommunikationsprozesse und insbesondere um die entstehenden Datenspuren, die gesammelt, aggregiert und ausgewertet werden. Noch nie gab es eine solche Menge an verfügbaren Inhalten. Noch nie waren die Nutzung und die Nutzer dieser Inhalte so transparent wie heute. Damit gehen sowohl Hoffnungen als auch Befürchtungen einher. Die Privatsphäre ist bedroht. Politik, Wirtschaft und andere Gesellschaftsbereiche müssen ständig mit der Unsicherheit von Geheimnissen rechnen – die Enthüllungen von Edward Snowden sind hierfür ein Beispiel.

Im Buch werden theoretische Grundlagen und soziale Konsequenzen dieser Entwicklung diskutiert. Auf der Basis aktueller empirischer Forschung und am Beispiel des Journalismus geht es darum, die gesellschaftliche Relevanz des Öffentlichkeits- und Medienwandels unter den Bedingungen der Transparenz von Kommunikationsprozessen sozialwissenschaftlich einzuordnen.

AUTOREN / HERAUSGEBER

Manuel Wendelin

Manuel Wendelin, Dr., ist Akademischen Oberrat auf Zeit am Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung an der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Er hat dort Kommunikationswissenschaft, Soziologie und Politikwissenschaft studiert und 2011 mit einer theoriegeschichtlich und wissenssoziologisch angelegten Analyse zur Kategorie der Öffentlichkeit promoviert. 2018 Habilitation mit einer Arbeit zu den Möglichkeiten der sozialwissenschaftlichen Verwendung des Transparenzbegriffs – insbesondere beim Journalismus im Internet. Venia Legendi für das Fach Kommunikationswissenschaft. Schwerpunkte in Forschung und Lehre sind Öffentlichkeits- und Medienwandel, Öffentlichkeitstheorie, digitale Kommunikation, Medialisierung sowie ...


Tranzparenz der Öffentlichkeit
  • 2021
  • ca. 280 S., Hardcover, 213 x 142 mm, dt.
  • ISBN 978-3-7445-2028-7
  • Dieser Titel erscheint am:
  • 01/02/2021