Thomas Metten

Dr.

Vita

Thomas Metten, Dr., M.A., geb. 1977, Studium der Germanistik, Philosophie und Kunstwissenschaft. 2009 Promotion mit einer Arbeit zur „Wissensvermittlung als ästhetische Erfahrung“. Seither Akademischer Rat am Institut für Germanistik und am Institut für Kulturwissenschaft der Universität Koblenz-Landau. Arbeitsschwerpunkte: Kulturwissenschaftliche Linguistik, Sprach- und Medientheorie (insb. Poststrukturalismus), Ethnographie als kulturwissenschaftliche Methode. Mitglied des Vorstandes der Kulturwissenschaftlichen Gesellschaft (KWG).

PUBLIKATIONEN IM HERBERT VON HALEM VERLAG

Thomas Metten / Michael Meyer (Hrsg.)

Film. Bild. Wirklichkeit.

Reflexion von Film - Reflexion im Film

Der Band Film. Bild. Wirklichkeit. Reflexion von Film - Reflexion im Film geht über das Konzept von Reflexivität hinaus, das von semiotisch orientierten Literatur- und Medienwissenschaften als Durchbrechung der Illusionswirkung fiktionaler Bilder, Texte und Filme entwickelt wurde. Reflexivität – die sich auf verschiedene Ebenen des Films beziehen und unterschiedliche Aufgaben erfüllen kann – wird ...

Wolf-Andreas Liebert / Thomas Metten (Hrsg.)

Mit Bildern lügen

Die Fragestellungen der bildwissenschaftlichen Forschung haben sich - mehr als zehn Jahre nach ihrem Entstehen - verändert: Das Bild als kulturelle Figuration und dessen Verwendung in medialen Diskursen steht im Blickpunkt der Betrachtung. Im Sinne einer ›neuen‹ oder ›zweiten Bildwissenschaft‹ werden Bilder als performative Elemente einer visuellen Kultur betrachtet, die ...