Dorothee Krings

Theodor Fontane als Journalist

Selbstverständnis und Werk

Öffentlichkeit und Geschichte, 2

Theodor Fontane ist vielen Menschen nur als Autor realistischer Romane bekannt. Dabei hat er die längste Zeit seines Lebens als Journalist gearbeitet und in unterschiedlichen Positionen die Professionalisierung des Berufs im Zeitalter der aufkommenden Massenpresse miterlebt. Dieses Buch beschreibt Denken und Handeln des Journalisten Theodor Fontane. Dazu hat die Autorin mehr als 3000 seiner Briefe sowie 230 seiner Theaterkritiken untersucht. Aus der Analyse ergibt sich das Bild eines Journalisten, der den modernen Anforderungen des Berufs in vielerlei Hinsicht noch nicht entsprochen hat. Gerade als Theaterkritiker hat Fontane jedoch mit seiner anschaulichen, humorvollen, ganz am Leser orientierten Darstellungstechnik so außergewöhnliche Leistungen erbracht, dass man ihn durchaus als Impulsgeber für die Entwicklung des Journalismus bezeichnen kann.

AUTOREN / HERAUSGEBER

Dorothee Krings

Dorothee Krings, 1973 in Mönchengladbach geboren, studierte Journalistik, Germanistik und Theaterwissenschaft in Dortmund und Bochum. Sie hat als Lektorin an einer Hochschule in Polen gearbeitet und ist heute Kulturredakteurin bei der Rheinischen Post in Düsseldorf. ...


Theodor Fontane als Journalist
  • 2008
  • 400 S., dt.
  • Broschur, 213 x 142 mm
  • ISBN 978-3-938258-52-1

  • 29,50 EUR
  • lieferbar

DOWNLOADS

0 Kommentare

Sie können einen ersten Kommentar hinterlassen.
 
 

Bitte senden Sie uns Ihren Kommentar zu