Posts tagged 'Soziale Bewegungen'

2. Juni 2022

Grenzen, Probleme und Lösungen bei der Stichprobenziehung

Grenzen, Probleme und Lösungen bei der Stichprobenziehung

Empirische Forschung beginnt mit der Auswahl von Untersuchungsgegenständen. Dabei werden frühzeitig Entscheidungen getroffen, die weder trivial noch folgenlos sind, da sie die Grundlage für alle weiteren Erkenntnisse bilden. In der Kommunikationswissenschaft kann häufig weder mit Vollerhebungen noch mit reinen Zufallsauswahlen gearbeitet werden, bewusste wie auch willkürliche Kriterien spielen hier eine wesentliche Rolle. Deshalb müssen Auswahlentscheidungen reflektiert getroffen und stets hinterfragt werden. Gerade die Digitalisierung der Kommunikation sowie die damit verbundenen Formen der Mediennutzung und Möglichkeiten der Datenerhebung machen es erforderlich, sich die datengenerierenden...

24. März 2022

Till Wäscher

Dr.

Till Wäscher

Till Wäscher, Dr. phil, arbeitet als Kommunikationsberater, Pressereferent und Autor. Promotion 2018 an der Universität Duisburg-Essen mit einer Arbeit zu politischen Kommunikationsstrategien von internationalen Digital Rights-NGOs. 2016 Gastwissenschaftler an der Annenberg School for Communication, University of Pennsylvania. Studium der Politikwissenschaft (Diplom, Universität Potsdam) und North American Studies (MA, Freie Universität Berlin). Forschungsschwerpunkte: Politische Kommunikation, Medienökonomie, Soziale Bewegungen.

6. September 2016

Klaus Schönberger

Univ.-Prof. Dr. rer. soc.

Klaus Schönberger

Klaus Schönberger, Univ.-Prof. Dr. rer. soc., Studium der Empirischen Kulturwissenschaft, Neueren Geschichte und Neueren deutschen Literaturwissenschaft an der Ernst-Bloch-Universität Tübingen und in Aix-en-Provence (M.A.). 1994 Promotion in Tübingen, 2010 Habilitation und Venia Legendi für Kulturanthropologie/Volkskunde an der Universität Hamburg; 1990 bis 2001 und 2004 wissenschaftlicher Angestellter am Forschungsinstitut für Arbeit, Technik und Kultur, Tübingen (FATK) sowie am Ludwig-Uhland-Institut für empirische Kulturwissenschaft, Tübingen; 2001 bis 2003 Projektleiter an der Akademie für Technikfolgenabschätzung Baden-Württemberg, Stuttgart; 2005 bis 2008 Wissenschaftlicher...

26. Oktober 2013

Rudolf Speth (Hrsg.): Grassroots-Campaigning

Rudolf Speth (Hrsg.): Grassroots-Campaigning

Rezensiert von Ralf Spiller Es gibt viele Beispiele, wie einzelne Personen und zunächst kleine Gruppen, die nur lose organisiert sind, erheblichen Einfluss auf politische Prozesse genommen haben. Bekannte Fälle sind die Proteste um den Neubau des Stuttgarter Bahnhofs oder die Demonstrationen gegen Fluglärm in Frankfurt. Rudolf Speth hat sich diesem Phänomen unter dem Schlagwort ‘Grassroots-Campaigning’ angenommen und als Herausgeber 15 Beiträge zum Thema zusammengestellt. Dabei versteht er unter dem Begriff ‘Grassroots-Campaigning’ eine Form der Mobilisierung der Basis, der Betroffenen sowie der Bürgerinnen und Bürger mithilfe zentralisierter strategischer Kommunikation (vgl....