Posts tagged 'Rezeption' (Page 2 von 2)

8. Oktober 2009

Die Aufgabe Öffentlichkeit

Die Aufgabe Öffentlichkeit

In einer Diskussion über die Bedeutung von Medien für die Integration von Migranten begann sich die Ansicht durchzusetzen, noch schlimmer, als Minderheiten gar nicht zu thematisieren, sei es, wenn über sie negative Stereotypen verbreitet würden – etwa das Vorurteil, Einwanderer neigten besonders zur Kriminalität. Widerspruch kam bezeichnenderweise von Teilnehmern der Diskussion, die als Journalisten oder deren Ausbilder arbeiten. Die Gegenansicht, Vernachlässigung von Themen in der Öffentlichkeit sei problematischer als verzerrtes Thematisieren, begründete Kenneth Starck, Nestor der akademischen Journalistenausbildung in den USA, mit einem Vergleich: Das sei so ähnlich wie mit der...

31. März 2009

Mit Qualität aus der Krise?

Mit Qualität aus der Krise?

Was die Zeitungen ihren Lesern bieten müssen Von Klaus Arnold Sparen, schließen, streichen: So reagierten die Zeitungsverlage auf die Wirtschaftskrise am Anfang des Jahrzehnts und so reagieren sie auf die heraufziehende Wirtschaftskrise am Ende des Jahrzehnts. Bei der „Süddeutschen“ und der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ werden Sparpakete geschnürt. Regionalblätter wie die „Passauer Neue Presse“ oder die „Münchner Abendzeitung“ bauen Stellen ab. Und bei den Titeln der WAZ-Gruppe im Ruhrgebiet werden rund ein Drittel aller Redakteure Opfer von Redaktionsschließungen und -zusammenlegungen. Wie wollen die Zeitungen mit derart ausgedünnten Belegschaften weiterhin Qualitätsjournalismus...

9. Oktober 2008

Falsch dosiert

Falsch dosiert

Warum extreme Fotoformate ihre Wirkung verfehlen Von Michael Schulte Die Dosierung macht’s: Dieser medizinische Leitsatz gilt offenbar auch für die Bildwahrnehmung. Extreme Fotoformate in einer regionalen Tageszeitung sorgen nur bedingt für mehr Aufmerksamkeit beim Leser. Und die Bildgröße ist keine Garantie, dass der Leser sich an den Fotoinhalt erinnert. Das zeigen die Ergebnisse einer neuen Eyetracking-Studie mit jugendlichen Testpersonen. Im täglichen Kampf um das wertvollste Gut der Mediengesellschaft – die Aufmerksamkeit des Rezipienten – greifen Zeitungsredaktionen bei der Bebilderung mitunter zu radikalen Mitteln. Nicht selten nehmen Fotos deutlich mehr als die Hälfte einer...