Posts tagged 'qualitative Methoden'

26. Juli 2019

Dynamik im Blick. Die qualitative Beobachtung mit Post-Exposure-Walkthrough als Verfahren für die Rekonstruktion individueller Navigations- und Selektionshandlungen auf sozialen Netzwerkseiten (SNS)

Die Untersuchung der Nutzung hochgradig personalisierter und sich dynamisch wandelnder Online-Anwendungen – allen voran soziale Netzwerkseiten – stellt die Kommunikationswissenschaft vor methodische Herausforderungen. Während quantitative Analysen digitaler Verhaltens- und Spurendaten Aufschluss über generelle Nutzungstendenzen geben, liefern sie in aller Regel keine Erkenntnisse über die subjektiven Beweggründe, die -Nutzer dazu veranlassen, sich einzelnen (Medien-)Angeboten zuzuwenden, diese auszuwählen, zu bewerten oder weiterzuleiten. Blind sind solche Analysen insbesondere für die Frage, warum die überwiegende Zahl an Angeboten keinerlei Auseinandersetzung provoziert....

30. September 2017

Oliver Schmidtke

PD Dr.

Oliver Schmidtke

Oliver Schmidtke, PD Dr., ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am SFB „Medien der Kooperation“ / Universität Siegen. Er studierte Soziologie, Philosophie, Psychoanalyse und ev. Theologie an der Goethe-Universität Frankfurt und der Phillips-Universität Marburg und war wissenschaftlicher Assistent am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Goethe-Universität. Seine Forschungsschwerpunkte sind: Verwaltungs- und Kultursoziologie, qualitative Methoden, Interaktionsanalyse, Architektursoziologie, politische Soziologie. Ausgewählte Monographien: Ideal und Ironie der Gesellschaft, Familiales Scheitern und Architektur als professionalisierte Praxis.

25. März 2017

Thomas Samuel Eberle

Prof. Dr.

Thomas Samuel Eberle

Thomas S. Eberle ist Prof. em. für Soziologie an der Universität St. Gallen. Von 1998 bis 2005 war er Präsident der Schweizerischen Gesellschaft für Soziologie und Mitglied zahlreicher weiterer wissenschaftlicher und wissenschaftspolitischer Gremien. Von 2007-11 wirkte er als Vizepräsident der ESA (European Sociological Association), wo er zuvor auch Chair der Research Networks Qualitative Methods und Sociology of Culture war. Seine Forschungsgebiete sind Kultur-, Kommunikations-, Organisations- und Wissenssoziologie sowie sozialwissenschaftliche Methodologie und qualitative Methoden, insbesondere Ethnografie. Seine Perspektive ist nachhaltig von der Phänomenologie von Alfred Schütz sowie...

25. September 2012

Claudia Fraas

Prof. Dr.

Claudia Fraas

Claudia Fraas ist Professorin für Medienkommunikation am Institut für Medienforschung der Technischen Universität Chemnitz. Ihre aktuellen Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Online-Kommunikation, qualitative Methoden der Online-Forschung, Online-Diskursanalyse und Frame-Analyse.

21. August 2012

Thomas Wiedemann

Dr. phil.

Thomas Wiedemann

Thomas Wiedemann, Dr. phil., geboren 1981. Studium der Kommunikationswissenschaft, Politikwissenschaft, Französischen und Spanischen Philologie in München, Nancy und Barcelona. Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung der Ludwig-Maximilians-Universität München. Arbeitsschwerpunkte: Deutscher Film, Filmsoziologie, Medienstrukturen, Fach- und Theoriegeschichte der Kommunikationswissenschaft, Sozialtheorien, Qualitative Methoden.

28. September 2011

Anke Trommershausen

Anke Trommershausen

Anke Trommershausen, Dr, Jg. 1975, studierte Angewandte Kulturwissenschaften an der Universität Lüneburg mit dem Schwerpunkt Medien und Kommunikation. Sie schloss ihre Promotion im Rahmen des Doktoratsstudiums an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt im Fach Medien- und Kommunikationswissenschaft an der Fakultät für Kulturwissenschaften mit Auszeichnung ab. Sie ist Juniorprofessorin für “Internationales Management und Medien” an der Bauhaus-Universität Weimar. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in den Themengebieten Corporate Social Responsibility in Medienunternehmen, interkulturelles Management, (interkulturelles) Stakeholdermanagement, ökonomischer und gesellschaftlicher...

13. Mai 2011

Elke Grittmann

Prof. Dr.

Elke Grittmann

Elke Grittmann, Jg. 1966, Prof. Dr.; Studium der Kunstgeschichte, Journalistik und Kommunikationswissenschaft, Politikwissenschaft in Hamburg, 2006 Promotion mit einer Arbeit über Politik in der visuellen Berichterstattung; Professorin für Medien und Gesellschaft, Institut für Journalismus an der Hochschule Magdeburg-Stendal. Forschungsschwerpunkte: Visuelle Kommunikation/Visuelle Kultur und Fotojournalismus; Medien und Migration/internationale Kommunikation, Kommunikationswissenschaftliche Erinnerungsforschung; Gender Media Studies, Quantitative/Qualitative Methoden der Bildanalyse/Bild-Diskursanalyse.