Posts tagged 'politische Kommunikation' (Page 2 von 8)

17. Januar 2017

Christian Schemer – 29. November 1976

Christian Schemer – 29. November 1976

Stationen Geboren in Trier. Vater Bauingenieur und später Berufsschullehrer, Mutter medizinisch-technische Assistentin. 1997 bis 2003 Studium der Publizistik, Politikwissenschaft und Romanischen Philologie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, im Anschluss Projektmanager bei der Prime Research International AG und Co. 2003 bis 2009 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Publizistikwissenschaft und Medienforschung der Universität Zürich. 2009 Promotion (Doktorvater: Werner Wirth). 2010 bis 2013 Postdoc in Zürich. 2010 Visiting Scholar an der Annenberg School for Communication der University of Pennsylvania in Philadelphia. 2013 Vertretungsprofessur am Münchner Institut....

Jörg Matthes – 9. Januar 1977

Stationen Geboren in Arnstadt. Vater Ingenieur. 1995 bis 2002 Doppelstudium der Psychologie sowie der Medienwissenschaft, Philosophie und Interkulturellen Wirtschaftskommunikation an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. 2002 bis 2003 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Kommunikationswissenschaft der Universität Jena. 2003 bis 2009 wissenschaftlicher Assistent und Postdoc am Institut für Publizistikwissenschaft und Medienforschung der Universität Zürich. 2007 Promotion (Doktorvater: Werner Wirth). 2008 Dissertationsförderpreis der DGPuK. 2009 bis 2011 Assistenzprofessur an der Universität Zürich. 2011 Rufe an die Universitäten Wien, Amsterdam, Berlin (FU) sowie München....

1. Dezember 2016

Silke Adam – 11. März 1976

Silke Adam – 11. März 1976

Stationen Geboren in Stuttgart. Vater Schulleiter, Mutter Journalistin. 1995 bis 2001 Studium der Kommunikationswissenschaft mit Vertiefungen im Bereich Politikwissenschaft, Politikanalyse/-beratung und Kommunikationsforschung an der Universität Hohenheim. 1999 Master of Science in Mass Communication an der Boston University (im Rahmen eines Fulbright-Stipendiums). 2001 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Kommunikationswissenschaft der Universität Hohenheim. 2006 dort Promotion (Doktormutter: Barbara Pfetsch) und Akademische Rätin. 2008 bis 2009 Post-Doc-Stipendiatin an der Freien Universität Berlin (finanziert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft). Seit 2010 Professorin...

4. November 2016

Lutz Erbring – 26. Mai 1938

Lutz Erbring – 26. Mai 1938

Stationen Geboren in Leipzig. Vater Chemiker. 1957 Studium der Rechtswissenschaften in München, 1958 in Berlin. 1958/59 Politikwissenschaften in Princeton. 1961 bis 1965 Rechts- und Sozialwissenschaften in Köln. 1964 Erstes juristisches Staatsexamen in Köln. 1966 bis 1975 Studium der Politischen Wissenschaft an der University of Michigan. Parallel dazu Dozent und Studienleiter am Institute for Social Research (ISR). 1969 bis 1971 Dozent an der Summer School der University of Essex. 1972 bis 1978 Direktor des Ausbildungsprogramms für quantitative Methoden des Inter-University Consortium for Political and Social Research (ICPSR). 1975 PhD. 1975 Assistant Professor, Department of Political...

6. September 2016

André Haller

André Haller

André Haller, Dr., geboren 1984, ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Kommunikationswissenschaft der Universität Bamberg. Nach seinen Studienabschlüssen an den Universitäten Passau (B.A. Medien und Kommunikation) und Bamberg (M.A. Kommunikationswissenschaft) wurde er im Jahr 2013 promoviert (Thema der Dissertation: „Dissens als kommunikatives Instrument: Theorie der intendierten Selbstskandalisierung in der politischen Kommunikation“). Seine Forschungsschwerpunkte sind strategische und politische Kommunikation, Skandale und Medien und Journalismus und Medienwandel. André Haller (PhD in Communication Studies) occupies a professorship for Marketing & Communication Management...

16. August 2016

Matthias Brändli: Die Online-Kommunikation von politischen Interessengruppen in der Schweiz

Matthias Brändli: Die Online-Kommunikation von politischen Interessengruppen in der Schweiz

Rezensiert von Colette Schneider Stingelin Interessengruppen sind in modernen Demokratien wichtige Vermittler zwischen dem Staat und der Gesellschaft. Sie artikulieren, bündeln ihre Interessen und vermitteln diese mit dem Ziel, politisch Einfluss zu nehmen. Hat die wachsende Bedeutung der Medien in der Politik in den vergangenen Jahren das Kommunikationsverhalten und die Organisationsstrukturen von Interessengruppen verändert? Die wissenschaftliche Beschäftigung mit derartigen Verbänden und ihren kommunikativen Aktivitäten ist bis jetzt rar. Umso beachtlicher ist die großangelegte Studie von Matthias Brändli, die sich mit der Online-Kommunikation von politischen Interessengruppen in der...

13. Juli 2016

Till Wäscher

Till Wäscher

Till Wäscher, geb. 1983, ist seit 2007 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Medien- und Kommunikationspolitik (IfM) in Köln und promoviert derzeit an der School of International and Intercultural Communication (SIIC) der TU Dortmund. 2016 Gastwissenschaftler an der Annenberg School for Communication, University of Pennsylvania. Studium der Politikwissenschaft (Diplom, Universität Potsdam) und North American Studies (MA, Freie Universität Berlin). Forschungsschwerpunkte: Politische Kommunikation, Soziale Bewegungen, Medienkonzentration.

31. August 2015

Carla Schieb

Carla Schieb

Carla Schieb, M.A., geboren 1978. Studium der Empirischen Kommunikationswissenschaft am Institut für Kommunikationswissenschaft der Universität Hohenheim. Seit 2012 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Arbeitsgebiete: Online-Kommunikation, Methoden der empirischen Sozialforschung und Politische Kommunikation.

27. Juli 2015

Martha Kuhnhenn: Glaubwürdigkeit in der politischen Kommunikation

Martha Kuhnhenn: Glaubwürdigkeit in der politischen Kommunikation

Rezensiert von Saskia Sell Mit ihrer Dissertation macht Kuhnhenn die Relevanz und die Anknüpfungsmöglichkeiten sprachwissenschaftlicher Analysemethoden für das Feld der Medien- und Kommunikationsforschung deutlich. Die Frage nach Glaubwürdigkeit berührt dabei einen Kernbereich der politischen Kommunikationsforschung. Wie diese durch sprachliche Mittel unterstützt und in der Auseinandersetzung mit Medientexten von Rezipienten und Rezipientinnen einzelnen politischen Akteuren zugeschrieben wird, steht im Vordergrund ihrer demokratietheoretisch gerahmten Analyse. Glaubwürdigkeit politischer Kommunikation ist für Kuhnhenn die Voraussetzung für Vertrauen in politische Akteure und damit “von...

7. Juli 2015

Roger Blum – 6. Januar 1945

Roger Blum – 6. Januar 1945

Stationen Aufgewachsen in Liestal (Kanton Basel-Landschaft). Vater Buchhalter. Studium an der Universität Basel (Geschichte und Staatsrecht). 1971 Lizenziat. Assistent bei dem Historiker Herbert Lüthy in Basel. 1976 Promotion. 1978 Innenpolitikchef der Luzerner Neusten Nachrichten, 1981 Redakteur beim Tages-Anzeiger, 1985 dort Mitglied der Chefredaktion. 1989 bis 2010 Professor für Medienwissenschaft an der Universität Bern (zunächst 50 Prozent, 2001 75 Prozent und ab 2005 dann 100 Prozent). 1999 bis 2005 Präsident der Schweizerischen Gesellschaft für Kommunikations- und Medienwissenschaft (SGKM). 2007 dort Ehrenmitglied. 1971 bis 1978 Parlamentsabgeordneter im Kanton Baselland (Freisinnig-Demokratische...