Posts tagged 'Medienpolitik' (Page 2 von 3)

24. Oktober 2012

Massenmedien in Deutschland

Unter Mitarbeit von Hanni Chill

Massenmedien in Deutschland

Die Medienbranche unterliegt seit Jahren einem radikalen Strukturwandel. Die Hoffnung auf das Goldene Medienzeitalter durch Pay-TV und Online-Angebote wurde durch eine schwache Konjunktur, aber auch durch Fehlinvestitionen verdrängt, während die Digitalisierung der Kommunikation einen tiefgreifenden Wandel von Presse, Funk und Fernsehen auslöste. Werbeeinnahmen, Auflagen und Reichweiten vieler klassischer Medien sind teilweise dramatisch gesunken, während Werbung und Aufmerksamkeit sich auf eine inzwischen enorm gewachsene Zahl von Medienanbietern verteilen. Die völlig überarbeitete Neuauflage dieses Standardwerks zeigt, wie die Medien ihren zentralen politischen Funktionen zu Information,...

19. April 2012

Roger Blum

Prof. em. Dr.

Roger Blum

Roger Blum ist emeritierter Professor für Kommunikations- und Medienwissenschaft der Universität Bern und Ombudsmann der Schweizerischen Radio- und Fernsehgesellschaft (SRG) für den Bereich Deutschschweiz. Er studierte Geschichte und Staatsrecht, war Abgeordneter im Parlament des Schweizer Kantons Baselland und arbeitete danach als Journalist bei Schweizer Tageszeitungen, unter anderem auch als Mitglied der Chefredaktion des Tages-Anzeigers in Zürich. Als Forscher unternahm er Recherchereisen in die USA, nach Großbritannien, Frankreich und Russland sowie in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Seine Interessensgebiete sind Mediensysteme, Medienpolitik, politische Kommunikation, Journalistik,...

13. Mai 2011

Fritz Hausjell

Ao. Univ. Prof. Dr.

Fritz Hausjell

Fritz Hausjell, Jg. 1959, Ao. Univ. Prof. Dr.; Studium der Publizistik- und Kommunikationswissenschaft und Pädagogik in Wien und Salzburg. 1985 Promotion an der Universität Salzburg, 2003 Habilitation an der Universität Wien. Seit 2003 Ao. Universitätsprofessor am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft der Universität Wien, seit 2014 stv. Institutsvorstand. Forschungsschwerpunkte: Historische Kommunikationsforschung, Exilforschung, Journalismusentwicklung u. u.a. Pressefotografie. Seit 2014 Leiter des FWF-Forschungsprojektes „War of Pictures. Press Photography in Austria 1945-1955“. Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Exilforschung (öge) und Mitbegründer...

12. Mai 2011

Manuel Puppis

Manuel Puppis

Manuel Puppis, Prof. Dr., geb. 1977, ist ordentlicher Professor am Departement für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung DCM der Universität Fribourg (Schweiz). Seine Arbeitsschwerpunkte umfassen Medienpolitik, Medienregulierung und Media Governance, Mediensysteme in vergleichender Perspektive, politische Kommunikation und Organisationstheorien.

Jörg-Uwe Nieland

Dr. phil.

Jörg-Uwe Nieland

Jörg-Uwe Nieland, Jg. 1965, Dr. phil., Studium der Politikwissenschaft (mit den Nebenfächern Geschichtswissenschaft, Philosophie und Sportwissenschaft) an den Universitäten Duisburg, Bochum und Berlin; Abschluss der Promotion 2006 an der Universität Duisburg-Essen; seit 2019 Akademischer Mitarbeiter mit Lehraufgaben, Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaft – Schwerpunkt Kommunikation im globalen Kontext an der Zeppelin Universität Friedrichshafen; seit 2016 assoziierter Mitarbeiter im Projekt „Medienpraktiken und Urheberrecht“; 2009 bis 2016 Mitarbeiter am Institut für Kommunikations- und Medienforschung, ab 2016 assoziierter Mitarbeiter am Institut für Europäische Sportentwicklung...

10. Mai 2011

Maria Löblich

Prof. Dr. phil.

Maria Löblich

Maria Löblich, Jg. 1977, Prof. Dr., Studium der Kommunikations- und Medienwissenschaft und Kulturwissenschaften in Leipzig. 2009 Promotion mit einer Arbeit über die empirisch-sozialwissenschaftliche Wende in der Publizistik- und Zeitungswissenschaft. 2003 bis 2015 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung der LMU München. 2012/13 Fellow am Berkman Center for Internet & Society, Harvard University. 2013/14 Vertretung der Professur für Kommunikationswissenschaft III an der TU Dresden. Seit 2016 Professorin am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft der FU Berlin. Von 2012 bis 2016 Sprecherin der Fachgruppe »Kommunikationsgeschichte«...

Stephan Weichert

Dr. phil.

Stephan Weichert

Stephan Weichert, Dr. phil., ist seit 2008 Professor für Journalismus und Kommunikationswissenschaft an der Macromedia Hochschule, University of Applied Sciences in Hamburg und seit 2013 wissenschaftlicher Leiter des Masterstudiengangs “Digital Journalism” sowie Programmdirektor der Executive Education Journalism an der Hamburg Media School (HMS). Weichert studierte Soziologie, Psychologie, Journalistik und Kommunikationswissenschaft (Magister) an den Universitäten Hamburg und Trier. Nach dem Studium journalistische Tätigkeit für Tageszeitungen, Radio und Fachpresse (u. a. Tagesspiegel, Süddeutsche Zeitung, Neue Zürcher Zeitung, Der Freitag, Medium Magazin, SWR). 2005 bis 2009...

16. Februar 2011

Medien verstehen

Medien verstehen

Wer in den Medien arbeitet oder dies vorhat, sollte ihre Funktionsweisen und Hintergründe kennen. Das vorliegende Buch vermittelt Grundlagenwissen für junge Medienschaffende, Medieninteressierte und Berufseinsteiger. Kompakt und verständlich gibt die Autorin einen Überblick über Printmedien, Radio, Fernsehen, Fotografie, Film und Onlinemedien. Sie geht auf die Bedeutung des Journalismus als »vierte Gewalt« ein, beschreibt dessen Organisation und Arbeitstechniken, seinen Alltag und wie sich seine Qualität sichern lässt. Auch die kompetente Nutzung von Medien, die nicht zuletzt seit den Amokläufen in Erfurt und Winnenden öffentlich heiß diskutiert wird, ist ein Thema. Kommunikations-...

9. März 2010

Dr. Jörg-Uwe Nieland zu Gast bei ByteFM Mixtape

In der Sendung ByteFM Mixtape des Webradiosenders ByteFM stellen nicht Moderatoren und DJs aus dem Team die Musik zusammen, sondern Redakteure von Zeitungen und Zeitschriften, Mitarbeiter von Clubs und Kneipen, Musikschaffende und Hörer im ganzen Land. Am Ostermontag, den 05.04.2010 von 12 – 13 Uhr wird Dr. Jörg-Uwe Nieland bei Mixtape die Musik auswählen, mit Klaus Walter sprechen und sein im Halem Verlag erschienenes Buch Pop und Politik präsentieren. Jörg-Uwe Nieland, Dr. phil., geb. 1965, ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Duisburg-Essen am Institut für Politikwissenschaft und der „Forschungsgruppe Regieren“ sowie an der Deutschen Sporthochschule Köln,...

18. Februar 2010

Deutsche Rundfunkgeschichte

Deutsche Rundfunkgeschichte

Den Programmstart des deutschen Hörfunks am 29. Oktober 1929 in Berlin konnten nur wenige an ihren Apparaten verfolgen, und nicht anders war es am 22. März 1935 bei der Eröffnung des regelmäßigen Fernseh-Programmbetriebs. In wenigen Jahrzehnten hat sich dies in jeder Richtung in kaum noch zu überblickendem Maß verändert: Beide Medien versorgen mittlerweile täglich mit einer Vielzahl von Programmen Millionen von Menschen. Den glitzernden Strom der Details prägten jedoch verhältnismäßig wenige Grundstrukturen: die politischen Systeme, die nicht nur die Rahmenbedingungen, sondern in erheblichem Maße auch die innere Organisation der Medien schufen; die wirtschaftlichen und technischen...