Posts tagged 'Krisenjournalismus'

16. August 2019

Giovanna Dell’Orto, Irmgard Wetzstein (Hrsg.): Refugee News, Refugee Politics

Giovanna Dell’Orto, Irmgard Wetzstein (Hrsg.): Refugee News, Refugee Politics

Rezensiert von Gabriele Hooffacker Dass das Thema Flucht in den Medien und das Verhältnis der europäischen Gemeinschaft zu den Geflüchteten den politischen Diskurs bis heute prägen würde, war zu Beginn des Jahres 2015 nicht abzusehen. Bis zur Neujahrsnacht veränderten sich die gesellschaftliche Einschätzung und die Medienresonanz jedoch grundlegend. Die Begrifflichkeiten “Flüchtlingskrise” sowie das Framing von Flucht und Migration als Sicherheitsproblem der europäischen Länder legen davon Zeugnis ab. Damit ist das Thema prädestiniert für Forschungen rund um politische Ereignisse und die Dynamik von Medien und Gesellschaft. Die Wende der Rezeption markieren die Ereignisse...

19. Dezember 2017

Felix Koltermann: Fotoreporter im Konflikt

Felix Koltermann: Fotoreporter im Konflikt

Rezensiert von Evelyn Runge In seiner Dissertation Fotoreporter im Konflikt: Der internationale Fotojournalismus in Israel/Palästina untersucht Felix Koltermann die Produktionsbedingungen von israelischen, palästinensischen und internationalen Fotojournalistinnen und Fotojournalisten: “Aufgrund der Konstitution des Nahen Ostens als Nachrichtenzentrum hat sich an diesem Standort ein eigenes auf den Konflikt bezogenes System fotojournalistischer Produktion entwickelt. Dort tätige Fotoreporter gehören als Kommunikatoren zu den wichtigsten journalistischen Akteuren der Region“ (10, vgl. auch 159). Koltermann verbindet in seiner Studie zwei Blickwinkel: Aus kommunikationswissenschaftlicher...

29. Februar 2016

Felix Reer, Klaus Sachs-Hombach, Schamma Shahadat (Hrsg.): Krieg und Konflikt in den Medien

Felix Reer, Klaus Sachs-Hombach, Schamma Shahadat (Hrsg.): Krieg und Konflikt in den Medien

Rezensiert von Franziska Oehmer Kriege, Krisen und Konflikte sind “Medienereignisse“ (Löffelholz 1993, 2004). Sie zeichnen sich aufgrund solcher Merkmale wie Schaden, Negativität, Konflikt, Emotionalisierung sowie Relevanz durch einen besonders hohen Nachrichtenwert aus und sind daher zentraler Gegenstand der (massen)medialen Berichterstattung (Eilders/Hagen 2005: 205). Folgerichtig ist die Kriegs- und Krisenkommunikation auch Themenschwerpunkt zahlreicher wissenschaftlicher Publikationen (u.a. Eilders/Hagen 2005; Löffelholz et al. 2007; Becker 2016) und Konferenzen. So beispielsweise auch aktuell in dem von den Medienwissenschaftlern Felix Reer und Klaus Sachs-Hombach sowie der...

29. Februar 2012

Gerhard Kromschröder

Gerhard Kromschröder

Gerhard Kromschröder war Reporter und Nahost-Korrespondent des Stern mit Sitz in Kairo und berichtete u.a. im ersten Irak-Krieg als einziger deutscher Printjournalist aus dem bombardierten Bagdad. 1941 in Frankfurt am Main geboren, studierte er dort Germanistik, Soziologie und Kunstgeschichte. Er ging als Lokalredakteur ins Emsland, wurde danach stellvertretender Chefredakteur des legendären Frankfurter Satireblattes Pardon. Als Reporter des Stern machte er sich einen Namen als investigativer Journalist mit seinen verdeckten Recherchen, unter anderem unter alten und neuen Nazis, zur Flick-Spendenaffäre, zu Umweltskandalen. Immer wieder riskante Nachforschungen zu terroristischen Aktivitäten...

28. November 2011

Stephan Weichert; Leif Kramp: Die Vorkämpfer

Stephan Weichert; Leif Kramp: Die Vorkämpfer

Rezensiert von Irmgard Wetzstein Krisen- und Auslandsjournalismus werden in der Kommunikationswissenschaft vorwiegend inhaltsanalytisch hinterfragt, wobei hoch eskalierte Konflikte wie der Irak-Krieg 2003 oder der Libanon-Krieg 2006 im Zentrum des Interesses stehen. Die Notwendigkeit einer – möglichst zeitnahen – Reflexion konflikt- und krisenjournalistischer Medieninhalte ist in der Kommunikationsforschung unbestritten. Ebenso wesentlich ist es, AuslandsreporterInnen über ihr Selbstbild und ihre Praxis bzw. das Berufsfeld generell zu befragen, um eine konkrete Vorstellung über deren Tätigkeit und Tätigkeitsumfeld zu erhalten – ein bereits in der empirischen Planung sehr ambitioniertes...

10. Mai 2011

Stephan Weichert

Dr. phil.

Stephan Weichert

Stephan Weichert, Dr. phil., ist seit 2008 Professor für Journalismus und Kommunikationswissenschaft an der Macromedia Hochschule, University of Applied Sciences in Hamburg und seit 2013 wissenschaftlicher Leiter des Masterstudiengangs “Digital Journalism” sowie Programmdirektor der Executive Education Journalism an der Hamburg Media School (HMS). Weichert studierte Soziologie, Psychologie, Journalistik und Kommunikationswissenschaft (Magister) an den Universitäten Hamburg und Trier. Nach dem Studium journalistische Tätigkeit für Tageszeitungen, Radio und Fachpresse (u. a. Tagesspiegel, Süddeutsche Zeitung, Neue Zürcher Zeitung, Der Freitag, Medium Magazin, SWR). 2005 bis 2009...

6. Mai 2011

Die Vorkämpfer

Wie Journalisten über die Welt im Ausnahmezustand berichten

Die Vorkämpfer

Gerade in Krisenzeiten beweist der Journalismus seine Unersetzlichkeit: Rasante Nachrichtenübermittlung, reflektierte Analysen, geschliffene Kommentierungen – professionelle Orientierungsangebote für eine verunsicherte Gesellschaft. In einer von Naturkatastrophen, Kriegen und Terroranschlägen gebeutelten Welt bieten journalistische Angebote Überblick, Einordnung und eben jenen Halt, der in solchen Zeiten des emotionalen und häufig existenziellen Aufruhrs so schnell verloren geht. Krisenjournalismus ist eines der interessantesten, gefragtesten, aber auch undurchsichtigsten Tätigkeitsfelder des zeitgenössischen Journalismus. Wie diese Akteure arbeiten, wer sie informiert, und welche Themen...

2. Februar 2011

Die Vorkämpfer – Hörfunk-Interview mit C. M. Fröhder

Wie hat sich die Arbeit von Korrespondenten und Krisenjournalisten verändert? Wie gehen die Profis mit ihren eigenen Ängsten, Schwächen und Unsicherheiten um? Und wie können die Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten für angehende Krisenreporter verbessert, wie die handwerklichen Defizite in der Kriegs- und Krisenkommunikation abgebaut werden? Diese und andere Fragen zum Thema Krisenjournalismus werden im Buch “Die Vorkämpfer. Wie Journalisten über die Welt im Ausnahmezustand berichten” von Stephan Weichert und Leif Kramp behandelt, das im kommenden März im Herbert von Halem Verlag erscheint. Ein Interview mit Christoph Maria Fröhder, Journalist und Auslandskorrespondent,...