Silke Adam

Symbolische Netzwerke in Europa.

Der Einfluss der nationalen Ebene auf europäische Öffentlichkeit. Deutschland und Frankreich im Vergleich

Warum wird die gemeinsame europäische Politik in einem Mitgliedsland diskutiert, wohingegen sie in einem anderen Land gar nicht oder in einer völlig anderen Form auf die Medienagenda gelangt? Zeigen sich trotz dieser nationalen Filterprozesse Ansätze für europäische Öffentlichkeit – oder anders gefragt: wie kann sich europäische Öffentlichkeit in dieser Vielfalt entwickeln?

Europäische Öffentlichkeit resultiert nicht aus der Vereinheitlichung, sondern aus der kommunikativen Vernetzung massenmedialer Debatten verschiedener Länder. Ob Debatten vernetzt sind und wenn ja, wie diese Vernetzungen aussehen, hängt von nationalen Akteuren und Kontexten ab. Anhand der deutschen und französischen Debatten über die EU-Erweiterung und eine gemeinsame europäische Verfassung geht Silke Adam den Mechanismen der nationalen Thematisierung und Interpretation europäischer Politik nach und analysiert wie dieselben sich auf die Entstehung europäischer Öffentlichkeit auswirken. Dazu konzeptualisiert die Autorin Öffentlichkeiten als symbolische Netzwerke, die sich mit Hilfe der empirischen Netzwerkanalyse erfassen lassen.

Das Buch richtet sich an Forscher und Studierende im Bereich der Politik- und Kommunikationswissenschaft und Praktiker wie Journalisten oder Politikberater. Im Besonderen richtet sich dieses Buch an diejenigen, die sich für Prozesse der Europäischen Integration, für politische Kommunikation im internationalen Vergleich und für methodische Fragen zur Verbindung von empirischer Inhalts- und Netzwerkanalyse interessieren.

AUTOREN / HERAUSGEBER

Silke Adam

Silke Adam, Prof. Dr., seit Februar 2010 Assistenzprofessorin, seit August 2010 außerordentliche Professorin für Politische Kommunikation am Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft der Universität Bern (Schweiz). Post-Doc-Stipendiatin der -Forschergruppe ›The Transformative Power of Europe‹ an der Freien Universität Berlin. 2001 bis 2009 wissenschaftliche Mitarbeiterin bzw. akademische Rätin auf Zeit am Fachgebiet Kommunikationswissenschaft/Medienpolitik der Universität Hohenheim, Promotion mit einer Arbeit zum Einfluss der nationalen Ebene auf die Entstehung europäischer Öffentlichkeit. Studium der Kommunikationswissenschaft an der Universität Hohenheim und der Boston University ...


Symbolische Netzwerke in Europa.
  • 2007
  • 400 S., 27 Abb., 42 Tab., dt.
  • Broschur, 213 x 142 mm
  • ISBN 978-3-938258-34-7

  • 30,00 EUR
  • lieferbar

DOWNLOADS

0 Kommentare

Sie können einen ersten Kommentar hinterlassen.
 
 

Bitte senden Sie uns Ihren Kommentar zu