Eddie Hartmann

Strategien des Gegenhandelns

Analyse und Forschung, Band 71

Die französischen Vorstadtunruhen im Herbst 2005 hatten die Debatte über Integration und Zuwanderung neu entfacht, sie hat seither an Schärfe hinzugewonnen. Diskussionen über »gescheiterte Integration«, »Ghettoisierung« und »Parallelgesellschaften« bringen die Idee der multikulturellen Gesellschaft in Verruf.

Auf Grundlage einer qualitativen Studie entwickelt der Autor eine soziologische Perspektive zu konfliktreichen Beziehungen zwischen den jeunes de banlieue und ihrer gesellschaftlichen Umwelt. Dabei gewährt er Einblick in eine Konfliktdynamik, die zur Verhärtung gegensätzlicher sozialer Beziehungen zwischen jüngeren Zuwanderergenerationen und Teilen der Aufnahmegesellschaft führt.

Der Autor promovierte mit vorliegender Arbeit im Rahmen eines deutsch-französischen Promotionsverfahrens im Jahr 2010 an der Humboldt-Universität zu Berlin sowie an der École des Hautes Études en Sciences Sociales von Paris.

AUTOREN / HERAUSGEBER

Eddie Hartmann

Eddie Hartmann ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Allgemeine Soziologie der Universität Potsdam und war von 2015-16 als Junior Fellow der European Institutes for Advanced Study (EURIAS) am IEA von Paris tätig. Seine Arbeitsschwerpunkte sind soziologische Theorie, Konflikt- und Gewaltforschung. ...


Strategien des Gegenhandelns
  • 2011
  • 362 S., 19 Abb., dt.
  • flexibler Einband, 220 x 145 mm
  • ISBN 978-3-7445-0405-8

  • 44,00 EUR
  • lieferbar

DOWNLOADS

0 Kommentare

Sie können einen ersten Kommentar hinterlassen.
 
 

Bitte senden Sie uns Ihren Kommentar zu