Carmen Koch

Religion in den Medien

Eine quantitative Inhaltsanalyse von Medien in der Schweiz

Für viele Menschen sind Medien die einzigen Zugänge zu verschiedenen Religionen – Medien wirken also entscheidend mit, welche Bilder von diesen in der Gesellschaft vorherrschen.

Die vorliegende Studie untersucht mit einer breit angelegten quantitativen Inhaltsanalyse, wie die Medien in der Schweiz das Thema Religion behandeln. Vor dem Hintergrund der Stereotypenforschung analysiert sie die Berichterstattung über Religionsgemeinschaften in Presse, Radio und Fernsehen, welche Perspektiven eingenommen werden und wer die Akteure sind. Dabei werden auch die Nachrichtenwerttheorie, der Framingansatz und die Narrationsforschung empirisch angewendet. Deutlich wird in der Analyse, dass sich die Ausrichtung der Berichterstattung insbesondere von christlichen zu nicht-christlichen Religionen unterscheidet.

AUTOREN / HERAUSGEBER

Carmen Koch

Carmen Koch ist promovierte Kommunikations- und Medienwissenschaftlerin. Sie arbeitet als Koordinatorin für Forschung und Beratung, Dozentin und Projektleiterin am Institut für Angewandte Medienwissenschaft der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Winterthur. ...


Religion in den Medien
  • 2011
  • 356 S., 60 Abb., dt.
  • fester Einband, 220 x 145 mm
  • ISBN 978-3-7445-0457-7

  • 49,00 EUR
  • lieferbar

0 Kommentare

Sie können einen ersten Kommentar hinterlassen.
 
 

Bitte senden Sie uns Ihren Kommentar zu