Philipp Scheid

Dr.

Vita

Philipp Scheid, geb. 1985, Dr. des., Studium der Kunstgeschichte, Archäologie, Germanistik, Vergleichenden Literatur- und Kulturwissenschaften in Bonn. Von 2012 bis 2017 Lehre am Kunsthistorischen Institut der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, von 2013 bis 2015 Graduiertenstipendium zur Förderung der Dissertation. Seit 2017 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Kunstgeschichtlichen Institut der Philipps-Universität Marburg. Forschungsschwerpunkte sind Geschichte und Ästhetik der sog. Neuen Medien, das Verhältnis von Kunst und Populärkultur, Darstellungen der Bild-Betrachter-Relation, Landschaftskunst und Raumtheorien.

PUBLIKATIONEN IM HERBERT VON HALEM VERLAG

Philipp Scheid

Raum/Akteure

Inszenierte Landschaften in den frühen Filmen von Wim Wenders

Ein Mädchen folgt mit dem Fernrohr der Flugbahn einer Möwe durch die Straßenschluchten von New York ("Alice in den Städten", 1974); auf dem Gipfel der Zugspitze gesteht sich ein junger Schriftsteller ernüchtert den Fehlgang seiner Dichterreise ein ("Falsche Bewegung", 1975); ein Berufsnomade erkundet mit einem wortkargen Reisegefährten das terrain vague ...