Patrick Rupert-Kruse

Dr. phil.

Vita

Patrick Rupert-Kruse, Dr. phil., Studium der Neueren Deutschen Literatur- und Medienwissenschaften, Philosophie und Psychologie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. 2010 Dissertation zum Thema Imagination und Empathie. Lehrte und forschte an der CAU zu Kiel. Seit 2010 Lehrkraft für besondere Aufgaben am Fachbereich Medien, Institut für Immersive Medien, an der Fachhochschule Kiel. Habilitiert zur transmedialen Strukturierung medial-ästhetischer Erlebnisräume im Kontext aktueller Bild- und Medienentwicklungen. Leiter des Instituts für immersive Medien (ifim), stellvertretender Vorsitzender der Gesellschaft für interdisziplinäre Bildwissenschaft (GiB), Gründungsmitglied der Forschungsgruppe Bewegtbildwissenschaft Kiel (FBK) sowie verantwortlicher Redakteur des Jahrbuches immersiver Medien. Mitglied des DFG-Netzwerks »Bildphilosophie«. Seine Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte umfassen die Theorie immersiver Medien, Rezeptionsästhetik, Medienphilosophie und Bildwissenschaft.

PUBLIKATIONEN IM HERBERT VON HALEM VERLAG

Lars C. Grabbe / Dimitri Liebsch / Patrick Rupert-Kruse (Hrsg.)

Auf dem Sprung zum bewegten Bild

Narration, Serie und (proto-)filmische Apparate

Seit dem pictorial turn werden Bilder zwar zunehmend interdisziplinär betrachtet, geblieben ist jedoch der Fokus auf das statische Bild und dessen Abgrenzung von dynamischen Erscheinungen wie Film oder Computerspiel. Dass die Bilder nicht plötzlich dynamisch wurden, dass es dazu vielmehr einer komplexen medialen Evolution bedurfte, findet dabei zumeist keine Berücksichtigung. ...