Dirk Tänzler / Hubert Knoblauch / Hans-Georg Soeffner (Hrsg.)

Neue Perspektiven der Wissenssoziologie

Erfahrung – Wissen – Imagination, Band 08

Mit der Reflexion der Gegenstände verbindet Wissenssoziologie immer auch die Reflexion auf sich selbst. Sie stößt dabei notgedrungen auf die Grenzen des Wissens und die Begrenztheit des soziologischen Blicks. Wo es der Wissenssoziologie um die Analyse der Konstitutionsbedingungen, der Anlässe, der historischen Einbettungen und der Kommunikationsformen gesellschaftlicher Wissenskonstruktionen geht, besteht ihr Projekt in der Abklärung gesellschaftlichen Wissens durch exemplarische Re- und Dekonstruktionen gesellschaftlicher Konstruktion von Wirklichkeit.

Der Sammelband nimmt eine Standortbestimmung der Wissenssoziologie vor – aus theoretischer, methodologischer, empirischer und historischer Perspektive. Gesellschaftliches Wissen konstituiert sich in Wirklichkeitskonstruktionen. Insofern erfüllt die Wissenssoziologie den von Max Weber gestellten Anspruch, Soziologie müsse “Wirklichkeitssoziologie” sein.

Diesem Erbe sind auch die Arbeiten Thomas Luckmanns verpflichtet. Anlässlich seines 75. Geburtstags fand 2002 in Konstanz das Symposium statt, aus dem dieser Band hervorgegangen ist. Renommierte Soziologen reflektieren die Grundlagen der Wissenssoziologie sowie ihre Leistungsfähigkeit als empirische Analyse, Zeitkritik und Grundlagenforschung. Das Konstrukt “Wissensgesellschaft” wird dabei ebenso einer kritischen Prüfung unterzogen wie Ansätze, die Verwissenschaftlichung und Technisierung als Wesenbestimmungen gegenwärtiger Gesellschaften formulieren. So liefert der Band einen Überblick über die aktuellen Strömungen wissenssoziologischer Reflexion.

AUTOREN / HERAUSGEBER

Dirk Tänzler

Dirk Tänzler ist Privatdozent an der Universität Konstanz. ...


Hubert Knoblauch

Hubert Knoblauch, seit 2002 Professor für Theorien moderner Gesellschaften im Fachgebiet Allgemeine Soziologie an der Technischen Universität Berlin; Stellvertretender Sprecher des Sonderforschungsbereichs „Refiguration des Raums“ an der TU Berlin/ IfS. Arbeits- und Forschungsschwerpunkte: Allgemeine Soziologie, Wissens- und Kultursoziologie, Sprache, Interaktion und Kommunikation, Religion in der Gegenwartsgesellschaft, Qualitative Methoden der empirischen Sozialforschung und Visuelle Soziologie ...


Hans-Georg Soeffner

Hans-Georg Soeffner ist emeritierter Professor für Allgemeine Soziologie an der Universität Konstanz, Permanent Fellow und Vorstandsmitglied am Kulturwissenschaftlichen Institut (KWI) in Essen. Seit 2010 ist Hans-Georg Soeffner Senior Fellow im Käte Hamburger Kolleg „Recht als Kultur“ und seit 2013 Senior Advisor der Universität Bonn, Forum Internationale Wissenschaft (FIW). ...


Neue Perspektiven der Wissenssoziologie
  • 2006
  • 346 S., dt.
  • flexibler Einband, 220 x 145 mm
  • ISBN 978-3-7445-1724-9

  • 34,00 EUR
  • lieferbar

0 Kommentare

Sie können einen ersten Kommentar hinterlassen.
 
 

Bitte senden Sie uns Ihren Kommentar zu