Neue Bände in der Journalismus Bibliothek

Pressemitteilung vom 12. Februar 2014

Neue Bände in der Journalismus Bibliothek

Mit Politik, Ratgeber und Kultur sind drei neue, informative Bände aus der Reihe Journalismus Bibliothek erschienen, die journalistischen Praktikern, dem Journalistennachwuchs, Quereinsteigern und allen anderen Interessierten eine Fülle von Basiswissen für die Medienpraxis vermitteln.

Was bedeutet im Kulturjournalismus das »große Fass«? Wie wird man Politikjournalist? Und welche rechtlichen Besonderheiten gilt es beim Nutzwertjournalismus zu beachten? In den drei zuletzt erschienenen Bänden Politik, Kultur und Ratgeber der insgesamt zwölf geplanten Ausgaben bietet die Reihe Journalismus Bibliothek erneut Antworten auf die dringlichsten Fragen des journalistischen Nachwuchses und nennt hilfreiche Tipps und Kniffe für den Berufsalltag. In zahlreichen Porträts, Interviews, Rechercheberichten, Kurzanalysen und Checklisten wird der Status quo des journalistischen Berufsfeldes wiedergegeben und dessen zukünftige Entwicklung in den Blick genommen. Entstanden sind einzigartige Nachschlagewerke, deren Ziel es ist, praxistaugliche Anregungen und theoriegestützte Befunde für Journalisten zu geben, um die eigene Berufspraxis kontinuierlich zu reflektieren und zu verbessern – quer durch alle Mediengattungen und unter Berücksichtigung des rasanten Medienwandels.

Durch die Autorengespanne Andreas Elter (ARD-ZDF Medienakademie) und Stefan Raue (MDR) [Politik], Andreas Eickelkamp (dpa, freier Journalist) und Jürgen Seitz (BR Fernsehen) [Ratgeber] sowie Holger Hettinger (Deutschlandradio) und Leif Kramp (ZeMKI, Uni Bremen) [Kultur] profitiert die Journalismus Bibliothek wieder von starker Praxisorientierung und jahrelang erprobtem Anwendungswissen. Wie in allen Bänden werden gelebte praktische Erfahrungen und detailreiches Theoriewissen verknüpft, um die speziellen journalistischen Tätigkeitsfelder zu veranschaulichen. So bietet die Reihe innovative Lehr- und Lernformen und stellt zu jedem Thema fundiertes Basiswissen bereit. Die Journalismus Bibliothek wird herausgegeben von den Journalistik-Professoren Dr. Stephan Weichert, Dr. Andreas Elter und Dr. Martin Welker.

AUTOREN / HERAUSGEBER

Andreas Elter

Andreas Elter, Jg. 1968, seit 2013 Fachgebietsleiter Fernsehen und Gestaltung bei der ARD-ZDF-Medienakademie. Von 2007-2013 Journalistik-Professor und bundesweiter Studiengangleiter für Journalistik an der Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation (MHMK). Historiker, Journalist und Medienwissenschaftler; Studium an den Universitäten Köln, Bochum und North London. Lehraufträge (2003-2007) an den Universitäten München, Leipzig, Köln, Bochum und HMS Hamburg. Forschungsschwerpunkte: Medien und Öffentlichkeit/Medien und Politik: Propaganda, Militärische und terroristische Kommunikation, Qualität und Zukunft des Journalismus. Veröffentlichung (Monografien) u.a. Bierzelt oder Blog? Politik im digitalen ...


Stefan Raue

Stefan Raue hat nach dem Studium der Geschichtswissenschaften in Freiburg und Bielefeld und dem Volontariat einige Jahre als landespolitischer Reporter für den WDR gearbeitet. Danach war der Chef vom Dienst und Hauptredaktionsleiter bei RIAS TV und Deutsche Welle TV in Berlin. Ab 1995 arbeitete er für das ZDF, davon ab 1997 als Stellvertretender Politikchef des ZDF, war vor allem für politische Sondersendungen wie die Wahlsendungen, die Parteitagsberichte, die Wahlberichterstattung und die Duelle zuständig. Er war verantwortlicher Projektleiter für die ZDF ...


Holger Hettinger

Holger Hettinger, Jahrgang 1968, ist Professor für Kulturjournalismus an der MHMK Hochschule für Medien und Kommunikation in Hamburg. Zugleich ist er Kulturredakteur und Moderator von Deutschlandradio Kultur in Berlin. Schwerpunkte seiner hörfunkjournalistischen Tätigkeit sind die Bereiche Musik und Kino – er moderiert u.a. die Konzerte der Reihe Debüt im Deutschlandradio Kultur aus der Berliner Philharmonie. Weiterhin ist er seit 1999 Moderator der Preisverleihung der unabhängigen und internationalen Jurys der „Berlinale“. Sowohl für seine Tätigkeit als Moderator und Feature-Autor als auch ...


Leif Kramp

Leif Kramp, Dr. phil., ist Kommunikations- und Medienwissenschaftler und arbeitet als Forschungskoordinator am Zentrum für Medien-, Kommunikations- und Informationsforschung (ZeMKI) an der Universität Bremen. Zuvor arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Lecturer an der Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation in Hamburg sowie als wissenschaftlicher Referent am Institut für Medien und Kommunikationspolitik in Berlin. Kramp arbeitete zudem viele Jahre als Kulturjournalist und ist Autor für Tages- und Wochenmedien sowie Fachpublikationen. ...


Andreas Eickelkamp

Andreas Eickelkamp ist freier Journalist und war bis Ende 2012 Dozent für Journalistik an der Freien Universität Berlin. Nach seinem Studium der Biologie in Berlin und Hamburg absolvierte er von 1995 bis 1997 ein Volontariat bei der Tageszeitung »Magdeburger Volksstimme«. Anschließend arbeitete er als Redakteur in München und Hamburg, unter anderem bei der Zeitschrift Computerbild. Von 2002 bis 2004 folgte an der Universität Leipzig ein Aufbaustudium der Kommunikations- und Medienwissenschaft. Danach schrieb er als freier Journalist und war ein Jahr ...


Jürgen Seitz

Jürgen Seitz, Jahrgang 1962, ist Mitglied der Wirtschaftsredaktion Fernsehen beim Bayerischen Rundfunk. Als festangestellter Redakteur, Autor und Kommentator ist er für die ARD und das Bayerische Fernsehen tätig. Jürgen Seitz hat Abschlüsse in Betriebswirtschaft (London School of Economics) , Politik (LMU München) und Journalistik (LMU München, Diplomarbeit: Journalistenschulen im internationalen Vergleich) und absolvierte eine Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule. 1988 begann er seine Laufbahn bei der ZDF-Redaktion WISO. Nach dem Wechsel zur ARD nach München fand er stets Zeit ...