Christian Filk / Michael Lommel / Mike Sandbothe (Hrsg.)

Media Synaesthetics

Konturen einer physiologischen Medienästhetik

Der Band Media Synaesthetics untersucht die Wechselwirkung und das Zusammenspiel zwischen Medien und Sinnen. Die Autorinnen und Autoren diskutieren theoretische Konzepte zur Synästhesie der Wahrnehmung und setzen sich mit synästhetischen Spielformen der künstlerischen Praxis auseinander. Media Synaesthetics ist darauf angelegt, die medialen Koppelungen der Sinne und Affekte, das heißt: Konturen einer physiologischen Medienästhetik, zu markieren. Das Erkenntnisinteresse richtet sich dabei weniger auf anthropologische Konstanten oder Sinneshierarchien als auf Inszenierungsweisen, Überschneidungen und Umbrüche der Sinne, auf mediale Anatomien und Schnittstellen der Einbildungskraft.

AUTOREN / HERAUSGEBER

Christian Filk

Christian Filk, Forschungsprojektleiter am Institut für Kommunikation und Kultur, Universität Luzern; Arbeitsschwerpunkte: Medienwissenschaft, Wissenschaftsforschung, Kommunikationspragmatik. Publikationen u.a.: (Mithrsg.), Einführung in die Medienliteratur, 2002; (Mithrsg.), Koordination beim computergestützten Wissenserwerb, 2003; Computerunterstütztes kooperatives Lehren und Lernen, 2003; (Mithrsg.), Reprint. Emilie Altenloh: Zur Soziologie des Kino (1913), 2004. ...


Michael Lommel

Michael Lommel, PD Dr. phil. habil. (www.michael-lommel.de). Studium der Allgemeinen Literaturwissenschaft, Germanistik und Philosophie an der Universität Siegen. Promotion (2001) und Habilitation (2006) in Siegen. Venia Legendi: Allgemeine Literaturwissenschaft, Schwerpunkt Medienwissenschaft. Bis 2009 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Siegener Forschungskolleg Medienumbrüche. Gastprofessor für Theorie des Films in Wien und für Vergleichende Literaturwissenschaft in Innsbruck, Dozent für Medientheorie und -geschichte an der HTW Chur. Publikationen (Auswahl): Der Pariser Mai im französischen Kino, Tübingen 2001. Samuel Beckett – Synästhesie als Medienspiel, München 2006. Mitherausgeberschaft: ...


Mike Sandbothe

Mike Sandbothe Prof. Dr., Professor für Medienphilosophie am Studiengang Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation der Universität der Künste Berlin (UdK). Vertretungsprofessuren an den Universitäten Bielefeld und Essen. Visiting Scholar an der Stanford University. Tätigkeiten als freier Wissenschaftsjournalist und Medienberater. Aktuelle Buchpublikationen: (Hrsg.), Die Renaissance des Pragmatismus, 2000; Pragmatische Medienphilosophie, 2001; The Temporalization of Time, 2001; (Mithrsg.), Medienphilosophie. Beiträge zur Klärung eines Begriffs, 2003; (Mithrsg.), Systematische Medienphilosophie, 2004; (Mithrsg.), The Pragmatic Turn in Philosophy, 2004 ...


Media Synaesthetics
  • 2004
  • 224 S., 7 Abb., dt.
  • Broschur, 213 x 142 mm
  • ISBN 978-3-931606-59-6

  • 27,00 EUR
  • lieferbar

DOWNLOADS

0 Kommentare

Sie können einen ersten Kommentar hinterlassen.
 
 

Bitte senden Sie uns Ihren Kommentar zu