Margreth Lünenborg

Prof. Dr.

Vita

Margreth Lünenborg, Jg. 1963, Prof. Dr.; seit 2009 Professorin für Kommunikationswissenschaft mit dem Schwerpunkt Journalistik an der Freien Universität Berlin, dort zugleich wissenschaftliche Leiterin des Margherita-von-Brentano-Zentrums für Geschlechterforschung. Aktuell Leitung eines Forschungsprojekts zum Reality TV im SFB 1171 ›Affective Societies‹. Nach dem Journalistik-Studium an der Universität Dortmund Tätigkeit als Journalistin und in der politischen Öffentlichkeitsarbeit in Berlin und Kiel. Promotion an der Freien Universität Berlin 1996, Habilitation 2004 an der TU Dortmund mit einer kulturtheoretischen Arbeit über Journalismus als kultureller Prozess. Anschließend Lehr- und Forschungstätigkeiten u. a. an den Universitäten Wien, Salzburg, Siegen. Aktuelle Forschungsschwerpunkte in den Bereichen Gender Media Studies, hybride Formate des Journalismus, Migration und Medien sowie Emotionen und Affekte in der Medienkommunikation.