Linda Erker

Vita

Linda Erker, Mag.a, Studium der Geschichte in Wien und Berlin, derzeit Assistentin in Ausbildung am Institut für Zeitgeschichte der Universität Wien, stv. Obfrau des Vereins GEDENKDIENST, Konzept und Mitorganisation der Tagung »Gedächtnis-Verlust?«, Dissertationsprojekt im Bereich der Zeitgeschichte: »Gesäuberte« Hochschulen. Die Universitäten Wien und Madrid im Faschismus, Forschungsschwerpunkte: Vergleichende Faschismusforschung, Wissenschaftsgeschichte, Historisch-Politische Bildung, Geschichte Spaniens im 20. Jahrhundert.

PUBLIKATIONEN IM HERBERT VON HALEM VERLAG

Linda Erker / Klaus Kienesberger / Erich Vogl / Fritz Hausjell (Hrsg.)

Gedächtnis-Verlust?

Geschichtsvermittlung und -didaktik in der Mediengesellschaft

Die Frage nach der Vermittlung von Geschichte ist zu einer zentralen Frage der Geschichtswissenschaft und -didaktik geworden. Darüber hinaus wenden sich auch verwandte Wissenschaften wie z.B. die Kommunikationsgeschichte verstärkt diesen Fragestellungen zu. Im Band Gedächtnis-Verlust? werden einerseits die aktuellen Ansätze und Positionen von Geschichtsvermittlung und Geschichtsdidaktik diskutiert, andererseits wird konkret darauf ...